1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Rettungskräfte proben am Samstag den Katastrophenfall

Unterallgäu/Babenhausen

28.11.2019

Rettungskräfte proben am Samstag den Katastrophenfall

Rettungskräfte werden am Samstag ein Szenario durchspielen.
Bild: Benedikt Siegert

Eine große Übung findet am Samstag im Raum Babenhausen statt.

Eine Katastrophenschutz-Übung findet am kommenden Samstag, 30. November, im Landkreis Unterallgäu statt. Beteiligt sind mehrere Feuerwehren, das Technische Hilfswerk, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und die Wasserwacht. Die Federführung übernimmt die Führungsgruppe Katastrophenschutz am Landratsamt.

Grundlage des Szenarios soll eine Hochwassersituation sein, welche derjenigen im Jahr 2002 ähneln soll. Das Landratsamt weist darauf hin, dass insbesondere im Raum Babenhausen aufgrund der Übung am Samstagvormittag vermehrt Rettungsorganisationen präsent sein werden.

Im Nachbarlandkreis Neu-Ulm hat im Oktober eine solche Katastrophenschutz-Übung stattgefunden: in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm sowie im Bereich Kellmünz, Weiler und Osterberg. Es ging unter anderem um Strategien, wie bei einem Amoklauf zu reagieren ist. Mehr dazu lesen Sie hier: Was tun bei einem Amoklauf? Polizei und Retter proben Ernstfall(az)

Das könnte Sie auch interessieren: Nach SEK-Einsatz: Polizei untersucht gefundene Waffen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren