Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Riesen-Party mit den „Dorfrockern“

Oberroth

26.02.2018

Riesen-Party mit den „Dorfrockern“

Eine Hymne für den Bayerntrainer Jupp Heynkes haben die „Dorfrocker“ geschrieben. Zur Premiere kamen die drei Musiker nach Oberroth und ließen sich feiern.
3 Bilder
Eine Hymne für den Bayerntrainer Jupp Heynkes haben die „Dorfrocker“ geschrieben. Zur Premiere kamen die drei Musiker nach Oberroth und ließen sich feiern.
Bild: Andreas Brücken

Die drei Brüder der Bamberger Band stellen in Oberroth ihr neues Video vor. Das Publikum singt begeistert mit – und bejubelt einen deutschen Fußballtrainer.

Ungläubig, wie auf einen Tagtraum blickend, stand Roland Held in der Halle des Oberrother Vereinsheims. Der 48-Jährige hatte die Partyband „Dorfrocker“ aus Bamberg in den Ort geholt. Nun standen vor ihm Hunderte Fans, die singend, schunkelnd und tanzend die drei Brüder aus Franken feierten. Am Freitagabend, dem ersten Konzert der Dorfrocker, war die Halle komplett ausverkauft. Und auch am Samstag verfolgten zahlreiche Besucher den Auftritt im Vereinsheim. Schließlich hatten die Musiker eine ganz besondere Überraschung für ihre Fans mitgebracht: Das Trio stellte in Oberroth sein neues Lied mit zugehörigem Video vor, welches es FC-Bayern-Trainer Jupp Heynckes gewidmet hat. „Das ist wie eine Hymne für den Bayerncoach“, lautete das erste Urteil von Held, der auch Vorsitzender des „Schießamer“ FC-Bayern-Fanklubs ist.

Musiker Philipp Thomann, der auf der Bühne hinter Akkorden und Bass steht, machte aus seiner Zuneigung zum Trainer kein Geheimnis – schließlich würde Heynckes auch von Nicht-Bayernfans akzeptiert und respektiert. „Wer weiß, wie man ‚Erfolg‘ buchstabiert und seine Jungs mit Herzblut trainiert, der mit bescheidener Weisheit jeden besiegt – wir sind froh, dass es dich gibt“, lauteten demnach die ersten Zeilen des Songs.

Dass der Videoclip vor allem im sozialen Netzwerk Facebook gut ankommen würde, zweifelten weder Veranstalter noch die Mitglieder der Band an. Die Reaktionen folgten prompt: Hunderte Fans hatten bereits nach wenigen Stunden den Beitrag mit einem „Gefällt mir“ versehen – und damit ihre Begeisterung ausgedrückt. Mehr als 260000-mal wurde das Video bis gestern außerdem aufgerufen.

Riesen-Party mit den „Dorfrockern“

Die Idee zum Lied sei nach der Weihnachtsfeier des Schießener Fanklubs entstanden, erinnerte sich „Dorfrocker“ Philipp. Dessen Vorsitzender Held ist mit den Musikern befreundet – und konnte sie so für das Doppelkonzert zugunsten der Jugendabteilung des SV Oberroth gewinnen. Damals stimmten die Mitglieder ab, ob Heynckes über die Saison hinaus an der Säbener Straße bleiben solle. Das Ergebnis sprach mit 300 zu null eindeutig für den aktuellen Trainer. Kein Wunder also, dass auch zahlreiche Fanklubmitglieder aus der Nachbarschaft ins Vereinsheim nach Oberroth kamen und den Refrain des Songs lautstark mitsangen: „Jupp ist der beste Mann, danke für alles, danke dir Jupp – weil man es nicht genug sagen kann.“ Einige von ihnen wirkten sogar beim offiziellen Videoclip der Dorfrocker mit. Szenen aus dem Video, so Held, seien sowohl im Klubheim als auch auf einer Busfahrt nach München entstanden.

Um die drei Brüder nach Oberroth zu holen, brauchte Organisator Held übrigens keine großen Überredungskünste. Philipp Thomann erinnerte sich: „Wir haben versprochen, nach Oberroth zu kommen, wenn die Mitglieder ein Konzert auf die Beine stellen.“ SV-Jugendtrainer Peter Buchmüller machte daraufhin schon im August des vergangenen Jahres seine Leute im Verein mobil. Wie viele mit anpackten, wisse er jedoch nicht mehr genau: „Vorsichtig geschätzt waren mindestens 60 Helfer dabei.“

Schließlich garantieren die „Dorfrocker“ für volle Häuser. Mit ihrer Mischung aus Rockmusik, Schlager und Country war die Truppe bisher in mehr als 100 TV-Shows zu sehen. Das Album „Holz“ brachte den drei Brüdern sogar den vierten Platz in den deutschen Charts ein. Die sympathische Truppe hat ein ungetrübtes Gespür für mitreißende Partyhits, die sich auf Anhieb eingängig anhören und mitsingen lassen. Als die Band ihren Song „Dorfkind“ anstimmte, bestiegen Dutzende Buben und Mädchen die Bühne und unterstützten textsicher Sänger Tobi Thomann.

Dementsprechend euphorisch fiel auch das Fazit von Organisator Roland Held gestern aus: „Es war einfach eine tolle Sache.“ Und vielleicht, so der Fanklub-Vorsitzende, ist das Video der Dorfrocker mit Schießener Beteiligung sogar im Warm-up-Programm des nächsten Bayern-Heimspiels zu sehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren