Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Rund 4000 zahlende Besucher bei der Leistungsschau

Bilanz

27.05.2015

Rund 4000 zahlende Besucher bei der Leistungsschau

Franz Salzgeber

Organisator Franz Salzgeber und Bürgermeister Otto Göppel ziehen positives Fazit über Gewerbemesse

Dass trotz einer etwas kleineren Ausstellerschar rund 4000 zahlende Gäste die Gewerbeschau „Leistung 2015“ besucht haben, freut die Verantwortlichen der Gewerberegion Babenhausen. Damit passierten in etwa genau so viele Interessierte die Eingangstore, wie vor fünf Jahren.

Dabei war der Samstag erneut deutlich schwächer besucht als der Sonntag, lösten doch nur knapp 1000 Besucher an diesem ersten Messetag ein Eintritts-Billett. Dabei dürfte auch das kalte und am Nachmittag regnerische Wetter eine Rolle gespielt haben. Deshalb zeigten sich diejenigen Aussteller froh, die ihre Plätze im Ausstellerzelt hatten. Während in den Biergärten am Samstag über weite Stecken wetterbedingt gähnende Leere herrschte, waren am Sonntagnachmittag freie Plätze Mangelware. Wie Organisator Franz Salzgeber sagt, habe es sich bewährt, auf mehrere kleinere, dafür regionale Gastronomen zu setzen. Gleichzeitig sei dadurch eine größere Vielfalt erreicht worden.

Bei der Vorplanung nicht an den Muttertag gedacht

Salzgeber zeigte sich bezüglich der Besucherresonanz durchaus zufrieden, wobei es aus seiner Sicht besser gewesen wäre, wenn sich die Besucherströme auf die beiden Tage gleichmäßiger verteilt hätten. Auf das Thema Muttertag angesprochen, gesteht Salzgeber ein, dass in der Vorplanungsphase daran nicht gedacht wurde. Als sich diesbezüglich die ersten kritischen Stimmen meldeten, sei es für eine Terminänderung schon zu spät gewesen.

Salzgeber berichtet über durchweg positive Stellungnahmen seitens der Aussteller. Bereits im Vorfeld sei allen klar gewesen, dass es sich bei der Leistung 2015 eher um eine Imagepflege für die heimische Wirtschaft handelt, als um konkrete Kaufabschlüsse. Schließlich sei die Leistungsschau eine Plattform für die heimische Wirtschaft, die vielfältig genutzt wurde.

Das bestätigte auf Nachfrage der Illertisser Zeitung auch Bürgermeister Otto Göppel. Besonders stolz zeigt er sich darüber, dass es der Gewerberegion gelungen sei, eine regionale Leistungsschau auf die Beine zu stellen, während solche Veranstaltungen in oft größeren Orten und Städten inzwischen gestorben seien. Die Aussteller hätten bereits im Vorfeld gewusst, dass dabei keine großen Reichtümer zu erben seien. Allerdings hätten die Mitglieder der Gewerberegion bewiesen, dass Gemeinsamkeit und an einem Strang zu ziehen stark macht und gleichzeitig den Wirtschaftsstandort Babenhausen ins richtige Licht stellt.

Lob für Unterstützung durch Marktgemeinde

Wie Organisator Salzgeber erklärt, hätte sich die Marktgemeinde ebenfalls von ihrer positiven Seite gezeigt und sich an den Kosten für die Stromanschlüsse und den Einsatz des Bauhofs beteiligt. Auch wenn noch nicht alle Zahlen vorliegen, geht er momentan davon aus, dass unter dem Strich eine Schwarze Null bleiben wird. Und dies sei schließlich auch die Vorgabe gewesen.

Ob es eine Neuauflage der Leistungsschau in fünf Jahren gibt, dazu wollte sich Salzgeber nicht äußern. Man könne jetzt noch nicht sagen, welche wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Faktoren dann vorhanden sein werden.

Schließlich laufe bis dahin noch viel Wasser die Günz hinab. Gleichzeitig wollte er aber nicht verhehlen, dass sich die Gewerberegion mit dieser Aussage nichts verbaue – in keine Richtung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren