1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Schäferhundeverein erweitert Trainingsangebot

Jahresversammlung

23.01.2016

Schäferhundeverein erweitert Trainingsangebot

Ehrungen beim Schäferhundeverein Illertissen. Auf dem Foto sind stellvertretend für alle Geehrten (von rechts) zu sehen Karl-Heinz Brunner (20 Jahre Mitglied), Vorsitzender Manfred Drescher (30 Jahre) und Günther Hörrmann, Zweiter Vorsitzender des Schäferhundevereins.
Bild: Renate Rechtsteiner

Auf Ereignisse des vergangenen Jahres zurückgeblickt und Mitglieder geehrt

Manfred Drescher, Vorsitzender des Illertisser Schäferhundevereins, begann seinen Rückblick auf das Jahr 2015 mit der Aussage, dass Ausbildung eine große Herausforderung gewesen sei. Durch den steten Zuwachs an Hundeführern habe die bisherige Struktur überarbeitet werden müssen, damit die Ausbildungsleistung weiterentwickelt und vorangebracht werden konnte. „Dies ist natürlich eine positive Entwicklung für unseren Verein. Unser Ziel war und ist, dass jeder Hundeführer die Chance bekommt, das bestmögliche Training, abgestimmt auf sein Interesse und die Möglichkeit seines Hundes, zu erhalten“, so Drescher in der Jahresversammlung.

Der Schäferhundeverein, in dem aber alle Hunderassen willkommen sind, hat dazu seine Abteilungen weiter ausgebaut und bietet nun die ganze Woche über Training an. Montag: Breitensportgruppe, in der allgemeiner Grundgehorsam, Gewöhnung an Artgenossen, Umwelt, Verkehr, Tritt- und Bewegungssicherheit mit den Hunden trainiert werden;

Dienstag: Breitensportgruppe mit Vorbereitung zur Begleithundeprüfung, erste Schritte zum Fährtentraining;

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mittwoch: Ipo-Sport mit Fährte, Unterordnung und Schutzdienst;

Donnerstag: Agility mit Grund- und Turniervorbereitung;

Freitag und Samstag: Ipo-Sport; Sonntag (Januar bis März): Zucht, Ringtraining mit Vorbereitung zu Körung und Schutzdienst.

Bei der Frühjahrs- und Sommerprüfung 2015 hatten alle Teilnehmer mit Erfolg abgeschlossen. Auch bei Zuchtschauen konnten die Mitglieder der Ortsgruppe Erfolge erzielen. Ausgestellt wurden Hunde bei der Zuchtschau in Babenhausen, im Saarland, in Isny und bei der Hauptzuchtschau in Nürnberg.

Auch die Breitensportgruppe, in der etwa 20 verschiedene Hunderassen vertreten sind, war sehr aktiv. Im Frühjahr und Herbst wurden Kurse zur Hundeerziehung für jedermann angeboten. Schon Tradition ist der Vergleichswettbewerb im Agility- und Fun-Turnier zwischen den Ortsgruppen Illertissen, Weißenhorn und Günzburg. Die Bewohner des Hauses Sebastian wurden viermal mit acht Hunden besucht. Eine weitere Besonderheit war der Besuch einiger Klassen der Erhard-Vöhlin-Schule auf dem Vereinsgelände. Dort referierte Maria Heckelmiller über Hunde und deren Anatomie. Anfang Oktober fand erstmals eine Tiersegnung beim Schäferhundeverein statt, bei der es leider stark regnete. Erfreulich waren die Zahlen, die Andrea Jehle als Kassenwart vortrug.

Für ihre Vereinstreue geehrt wurden: Ulrike Widmann (zehn Jahre Mitglied), Christoph Drescher und Michael Hübner (15 Jahre) und Karl-Heinz Brunner (20 Jahre). Johann Glaser, Sylvia Pregel und Ludwig Kränzle erhielten für 25 Jahre auch Urkunden des Hauptverbandes Deutscher Schäferhunde. 30 Jahre Mitglied sind Petra Drescher und Peter Motz, 35 Jahre Vorsitzender Manfred Drescher.

Als Start in das neue Jahr beginnt die Ortsgruppe mit dem Ringtraining für alle Zuchtbegeisterte, jeweils sonntags ab 10 Uhr auf der Vereinsanlage.

Weitere Info im Internet unter www.sv-og-illertissen.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren