1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Schülermedientag in Illertissen: Wie man Fake News entlarvt

Illertissen

03.05.2019

Schülermedientag in Illertissen: Wie man Fake News entlarvt

IZ-Redakteurin Franziska Wolfinger sprach am Schülermedientag an der Erhard-Vöhlin-Mittelschule in Illertissen über Fake News.
Bild: Dominik Stenzel

Am Schülermedientag spricht IZ-Redakteurin Franziska Wolfinger an der Illertisser Mittelschule darüber, was eine gut recherchierte Nachricht ausmacht.

Was sind eigentlich Fakenews? Wie erkennt man solche absichtlich gestreuten Falschmeldungen? Und wann sollte man lieber hellhörig werden? Mit diesen Fragen beschäftigten sich am Freitag 33 Schülerinnen und Schüler der Illertisser Erhard-Vöhlin-Mittelschule in der fünften und sechsten Unterrichtsstunde. Im Rahmen des Schülermedientags, der am Tag der Internationalen Pressefreiheit erstmals durchgeführt wurde, waren IZ-Redakteurin Franziska Wolfinger und Volontär Dominik Stenzel in den Klassen 8a und 7dM zu Gast und hielten einen Vortrag zum Thema „Fakt oder Fake? Wie sich Gerüchte und Unwahrheiten verbreiten.“

„Vor allem im Internet kann man gar nicht vorsichtig genug sein“, sagte Wolfinger. In sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram seien Fake News schließlich allgegenwärtig. Anhand einer Powerpoint-Präsentation zeigte sie den Schülern auch ganz konkrete Beispiele. Etwa eine Fotomontage, die im August 2017 auf Twitter kursierte: Auf dieser ist ein Hai zu sehen, der nach Hurrikan Harvey angeblich mitten durchs texanische Houston schwimmt. Oder das Bild eines „Katmen“, einer sensationellen Kreuzung aus Tier und Mensch, die in Wahrheit das Werk einer italienischen Künstlerin ist.

Es geht auch über den Alltag in der Redaktion der Illertisser Zeitung

Doch nicht nur über Fake News wurde in den gut eineinhalb Stunden gesprochen. Wolfinger erzählte auch über den Alltag in der Illertisser Redaktion und erklärte, was eine gute recherchierte Nachricht ausmacht: Die Quelle müsse immer genannt werden und Wahrheit gehe vor Aktualität. Anschließend durften die Schüler den beiden Gästen noch Fragen stellen – und die Jugendlichen interessierte so einiges. So wollten sie wissen, wie man eigentlich Journalist werden kann und wie viel man in diesem Beruf verdient.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die beiden Klassen hatten sich schon im Vorfeld mit dem Thema Medien und Zeitung auseinander gesetzt. Sowohl die 7dM als auch die 8a nahmen an „Zeitung in der Schule“ (kurz Zisch) – dem Schulprojekt der Augsburger Allgemeinen und der Allgäuer Zeitung – teil. „Ich finde, Zisch ist ein prima Konzept“, sagte Miriam Weigl, die Klassenleiterin der 8a. Ihre Schüler würden die Zeitung im Unterricht mit großer Begeisterung lesen. „Und gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, junge Menschen zum Lesen zu motivieren.“ Bücher würden die Kinder schließlich immer seltener anrühren.

Einige Autofahrer umgehen die gesperrte Vöhlinstraße in Illertissen über eine unerlaubte Abkürzung. Was die Stadt dagegen tut, lesen Sie hier:

Baustelle: Schleichweg nach Illertissen schürt Ärger

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren