1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Schwabenbühne hatte gute Karten

Zwischenbilanz

26.08.2011

Schwabenbühne hatte gute Karten

Copy of DSC_0481(2).tif
2 Bilder
Teamwork: Christian Mertl und Max Rechtsteiner, Schauspieler der Jugendbühne, beim Einlass für das Erwachsenenstück „Der Sommernachtstraum“.
Bild: Fotos: lor

Bislang Glück mit dem Wetter und den Zuschauern. Wickie wird noch fünf Mal gespielt

Illertissen Mit den Sommerferien neigt sich auch die Freilichtsaison der Schwabenbühne ihrem Ende zu. Während „Der Sommernachtstraum“ vergangenes Wochenende seine letzte Aufführung und insgesamt fast 3000 Zuschauer begeistert hatte, stehen „Wickie“ und seinen Mannen noch Auftritte bis einschließlich 3. September bevor. Für die Schwabenbühne ist es ein bisschen wie Abschied in Raten, denn für Antonio Lallo endet die Zeit am Theater Ulm und dadurch nach drei Jahren die Regie der Jugendbühne.

Wolfgang Tupeit, stellvertretender Vorsitzender, zieht eine positive Zwischenbilanz: „Besonders gefreut haben wir uns über die vielen E-Mails der Zuschauer, die nach den Vorstellungen des Sommernachtstraums bei uns eingegangen sind.“ Beispielsweise Jürgen Kettenmann aus Göppingen, der mit einer Gruppe angereist war. Er habe sich ganz begeistert gezeigt und erzählt, wie andere Freilichtbühnen mangels Zuschauer pausieren würden, um sich neu zu orientieren. Anderen habe der Bühnentext, einerseits Verse, andererseits „Illertaler Dialekt“ gut gefallen.

Einige würden bei ihren Online-Buchungen gar nach Hotel-Empfehlungen fragen. Oder aber die Studenten aus Ulm, die auf Nachfrage an der Abendkasse zur Antwort gaben: „Zu Shakespeare geht man einfach hin.“ Was es die Wahl ihrer Stücke anbelangt, ist die Schwabenbühne ebenso offen wie für ihre Zuschauer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rollstuhlfahrer und Schwerhörige

Die vergangenes Jahr erstmals umgesetzte Idee, im Rahmen einer Nachmittagsvorstellung Rollstuhl-Patienten über das Bayerische Rote Kreuz in die Vorstellung zu holen, war wieder aufgegriffen worden. „Ein begeistertes Publikum, für das wir uns gerne die Mühe machen“, so Tupeit. Erfreut hatte er zur Kenntnis genommen, dass die Nachmittagsvorstellung der Schwabenbühne im diesjährigen Veranstaltungsangebot für Rollstuhlfahrer bereits aufgenommen worden war.

Ebenfalls 2010 eingeführt und bewährt habe sich die Induktionsschleife für Schwerhörige auf der Tribühne, „wofür sich einige Nutzer jeweils extra bedanken“. Ganz neu dagegen heuer die kopfbeweglichen Scheinwerfer und Bühnenbild-Projektionen, womit die Technik den Sommernachtstraum visuell umzusetzen vermochte.

Auch dieses Jahr haben Mimen der Schwabenbühne den Sprung auf die Profibühne Ulm geschafft, Jugendliche durch das erforderliche Casting und Multitalent Ralf Ziesche von den Erwachsenen, indem er mit jungen Statisten den Säbeltrupp im „Cyrano de Bergerac“ stellte. „Dieses Jahr ist noch keine Vorstellung ins Wasser gefallen“, so der Vorsitzende, „wobei unsere Darsteller wetterfest sind und fast immer spielen wollen.“ Früher mussten die teuren Mikrofone vor Nässe geschützt werden, heute gelte dies vielleicht für besondere Kostüme oder Ausstattungen.

„Abgesagt wird bei der Schwabenbühne nicht vor 19 Uhr“, so Tupeit, wobei die Veranstalter es sich nicht nehmen lassen, Zuschauer, soweit Nummern bekannt sind, telefonisch darüber zu informieren. Trotz des wechselhaften Sommerwetters hatten die Spieler aber nicht viel im Regen zu stehen und das Publikum profitierte vom Tribünendach. Sogar richtig laue Sommerabende waren geboten, für echte Freilichtbühnen-Romantik auf dem erleuchteten Schlossareal.

Wickie-Co-Regisseur Ralf Ziesche wünscht sich, dass diese Stimmung noch für einen schönen Saisonausklang anhält: „Im August nützen Theaterfreunde gerne die Abendkasse, um spontan eine unserer Vorstellungen zu besuchen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_7753.JPG
Betlinshausen

Hereinspaziert: Was das neue alte Gotteshaus zu bieten hat

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen