Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Jubiläum

30.04.2015

Seit 65 Jahren ein Paar

Gertrud und Otto Binder feierten Eiserne Hochzeit – Grund für Bürgermeister Karl Janson, dem Paar zu gratulieren.
Bild: Ursula Katharina Balken

Gertrud und Otto Binder feiern Eiserne Hochzeit

Gertrud und Otto Binder aus Vöhringen haben ein seltenes Fest gefeiert – die Eiserne Hochzeit. Seit 65 Jahren sind sie verheiratet, Grund für Bürgermeister Karl Janson, die Glückwünsche der Stadt zu überbringen.

Kennengelernt haben sich die Eheleute in der Pfalz bei Pirmasens. Dort verliebte sich Otto Binder in die hübsche Gertrud als er als Soldat bei den Eltern des jungen Mädchens einquartiert war. Geheiratet wurde in der Pfalz. Aber Otto Binder stammte aus Vöhringen und arbeitete als Schlossermeister im Rohrzug bei Wieland. „Meine Heimat war Wieland, Wieland und nochmals Wieland, es war mehr als ein Arbeitsplatz“, erinnert sich der Jubilar heute. Frau Gertrud plagte zunächst das Heimweh bis sie sich dann im Schwabenländle auch gut zurechtfand.

Viele Jahre war Otto Binder Vorsitzender des Pfarrgemeinderates. In dieser Zeit – Anfang der 70-er Jahre – entstand das Pfarrzentrum Josef-Cardijn-Haus. Aber Binder war auch zehn Jahre Schöffe am Gericht in Memmingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Paar hat zwei Söhne. Gertrud Binder versorgte den Haushalt und gartelte gerne. Sohn Thomas ist für das Paar heute trotz Haushaltshilfe eine unentbehrliche Unterstützung. Er schaut, wenn nötig, in der Apotheke vorbei und holt die Medikamente und er kauft ein.

Ein Rezept für eine glückliche Ehe hat Otto Binder parat, gab es mal Meinungsverschiedenheiten, dann musste vor dem Schlafen gehen alles wieder in Ordnung sein, sodass man den Morgen wieder in trauter Gemeinsamkeit beginnen konnte. (ub)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren