Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Senden: Kitas und Parks: Investoren müssen sich in Senden an den Kosten beteiligen

Senden
25.11.2021

Kitas und Parks: Investoren müssen sich in Senden an den Kosten beteiligen

Senden führt eine neue Richtlinie zur Ausweisung von Bauland ein. Großinvestoren dürften davon nicht begeistert sein.
Foto: Wolfgang Holzhauser (Symbolbild)

Plus Investoren von großen Neubauprojekten sollen sich in Senden an den Folgekosten ihrer Bauten - etwa neue Straßen oder Kitas - beteiligen. In München hat sich das bewährt.

Der Sendener Stadtrat hat der neuen "Richtlinie zur Ausweisung von Bauland" am Dienstagabend mehrheitlich zugestimmt. Sie bieten eine Verhandlungsbasis für künftige Gespräche mit Investoren, so Rathauschefin Claudia Schäfer-Rudolf. Die neue Richtlinie legt fest, dass Investoren sich in Zukunft anteilig an den Folgekosten ihrer Bauprojekte beteiligen sollen. Beispielsweise an den kommunalen Ausgaben für zusätzliche Verkehrsbelastung, notwendige Grünflächen sowie Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.