Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Signale für das Kolleg der Schulbrüder

Bildung

30.01.2020

Signale für das Kolleg der Schulbrüder

Der Landkreis will Geld für einen Neubau oder eine Generalsanierung geben

Wolfgang Ostermann ( SPD) hat die Signale gehört und mit ihm auch noch zwei Vertreter anderer Fraktionen: Der Landkreis wird sich an einem Neubau oder einer Sanierung des Illertisser Kollegs der Schulbrüder beteiligen. Das hat jetzt Landrat Thorsten Freudenberger dem zuständigen Schul-, Kultur-, Sport- und Stiftungsausschuss schriftlich versichert. Das sei ein wichtiges Signal für den südlichen Landkreis, sagte Ostermann in der jüngsten Sitzung des Ausschusses. Immerhin sei das Kolleg das größte Gymnasium im Kreis, die anderen Oberschulen seien entweder bereits saniert oder werden derzeit auf Vordermann gebracht, wie das Weißenhorner Gymnasium. Das Kolleg nannte Ostermann einen „wichtigen Baustein der Bildungsregion“. Wortgleich sprachen auch Ansgar Batzner (Freie Wähler) und Erich Winkler (CSU) von einem „Signal“.

Das Kolleg mit seinen 734 Schülerinnen und Schülern befindet sich in der Trägerschaft der Diözese Augsburg. Die wiederum bekommt vom Landkreis 85 Prozent der nicht gedeckten Schulkosten erstattet. Die Gebäude gehören der Stadt Illertissen. Noch ist nicht klar, ob es wirtschaftlich sinnvoller wäre, die Schule einer Generalsanierung zu unterziehen oder stattdessen einen modernen Neubau zu errichten. Das soll eine Machbarkeitsstudie klären, die voraussichtlich Anfang Februar vorliegt. Auf jeden Fall will sich der Kreis an den Kosten beteiligen, das sei ein „klares Bekenntnis“, sagte Freudenberger. (hip)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren