1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Sinninger Badesee: Zum Eintauchen und Abtauchen

Illertissen

25.05.2016

Sinninger Badesee: Zum Eintauchen und Abtauchen

Copy%20of%20IMG_1317.tif
3 Bilder
Ein Taucher im Sinninger Badesee.
Bild: Agnes Mayer

Vom Volleyballfeld bis zum Floß in der Seemitte ist am Sinninger Badesee alles dabei.

Kinder toben im Wasser, Jugendliche liefern sich einen Schlagabtausch im Volleyball, während andere auf der Liegewiese die Sonnenstrahlen genießen. So bietet der Sinninger Badesee für jeden – ob für Sonnenanbeter oder sportliche Gemüter – das Richtige. Auch Familien verbringen dort gerne entspannte Stunden.

„Hier im flachen Wasser können die Kleinen nach Lust und Laune planschen, herumalbern oder am Seeufer herumbuddeln“, schwärmt eine Mutter, die mit ihren beiden Kindern regelmäßig dorthin zum Schwimmen kommt. Ein Anziehungspunkt für Jugendliche ist das Floß in der Mitte des Sees. Dort aalen sich Sonnenhungrige und genießen den malerischen Blick auf den See, während sich andere an waghalsigen Sprüngen in das kühle Nass versuchen.

Dort, wo heute der See liegt, erstreckte sich früher nur eine Kiesgrube und ein Tannengrieß. Der Autobahnbau zwischen Ulm und Memmingen Anfang der Siebzigerjahre bescherte den Anwohnern der Region schließlich den Sinninger Baggersee. „Mittlerweile hat er sich zu einem beliebten Erholungsgebiet für die Region entwickelt. Viele der Badegäste kommen auch von weiter her, da sie die hervorragende Wasserqualität schätzen und sich der See selbst bei hohen Temperaturen nicht sofort aufheizt“, meint Jochen Stuber, Bürgermeister von Kirchberg, zu dem die Teilgemeinde Sinningen gehört.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kreisgesundheitsamt bescheinigt einwandfreie Wasserqualität

Das Kreisgesundheitsamt Biberach bescheinigt dem See eine einwandfreie Wasserqualität nach der EU-Richtlinie. Außerdem führt direkt am Badesee der Iller-Radweg vorbei. Ein weiterer Pluspunkt: Neben dem Gewässer liegt der Campingplatz Christophorus mit einer Minigolf-Anlage.

Sogar eine Schatztruhe ist zu finden

Doch damit nicht genug: Der See lockt auch zahlreiche Taucher an. Wer über eine entsprechende Genehmigung verfügt, kann bis zu 13 Meter abtauchen und die Unterwasserwelt mit allerlei Fischen wie Karpfen und Aalen entdecken. Auch Kurioses findet sich auf dem Grund des Sees – unter anderem eine Schatzkiste, ein Telefon und ein Plastikskelett, genannt „Boiner Joe“.

Auch wenn fraglich ist, ob die Schatzkiste kostbare Beute enthält, so finden Besucher des Sinninger Sees ein anderes wertvolles Gut: Entspannung und eine Pause vom stressigen Alltag.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_3144(1).jpg
Memmingen

Memmingen bekommt neue „Stolpersteine“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden