Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Spannende Wartung der Masten

26.03.2009

Spannende Wartung der Masten

Oberroth (laja) - Eine spannende Angelegenheit ist sicher die Wartung der Strommasten zwischen Babenhausen und Oberroth. In der Nähe der Abzweigung nach Osterberg sind mutige Männer in oranger Arbeitskleidung fleißig am Werk. Bei den Wartungsobjekten handelt es sich um Höchstspannungsleitungen. Sie sind die sogenannten "Autobahnen der Stromversorgung" und haben satte 380 000 Volt Höchstspannung.

Seit Anfang März und bis Mitte April betreiben die schwindelfreien Arbeiter Instandhaltungsarbeiten an den 50 bis 55 Meter hohen Masten.

Die 380-Kilo-Volt-Leitungen führen von Vöhringen bis nach Füssen. "Die Arbeiten sind zwar größer, jedoch nichts Ungewöhnliches", sagt Julika Gang, Pressesprecherin von RWE Transportnetz Strom.

Dem Konzern gehören die Leitungen, er sitzt zwar hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, besitzt aber auch hier in der Gegend Strommasten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Teil eines großen Netzwerks

Die versorgen nicht nur eine bestimmte Stadt oder Region, sondern gehören zu einem größeren Stromnetzwerk. "Genauso wie ein Auto ab und zu mal einen Kundendienst notwendig hat, ist das auch beim Strommast der Fall", sagt Gang. In diesem Fall geht es um das Gestänge und das Anbringen von Winkeleisen zur Verstärkung.

Außerdem bekommen die Riesen alle zehn Jahre einen neuen Anstrich, zum Rostschutz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren