Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Spiel, Spaß und Sport im Stadtpark

Weißenhorn

22.06.2017

Spiel, Spaß und Sport im Stadtpark

Auf der Turnerwiese und in der TSV-Halle findet am Samstag wieder das Stadtparkfest des TSV Weißenhorn statt.

Nach zwei Jahren Pause veranstaltet der TSV Weißenhorn wieder ein Mittsommerfest. Dahinter steckt ein neues Konzept. Welche Aktionen auf dem Programm stehen.

Ein neues Konzept, neue Programmpunkte und eine andere Bewirtung: Das sind, kurz zusammengefasst, die zentralen Neuerungen beim Stadtparkfest, das der TSV Weißenhorn am kommenden Wochenende veranstaltet. „Wir haben einen neuen Anlauf gebraucht“, sagt Christine Gallasch, die stellvertretende Vorsitzende des Sportvereins. 2014 fand das Mittsommerfest zum bislang letzten Mal statt, nach einer wetterbedingten Absage und einem weiteren Jahr Pause, um neue Ideen zu sammeln, kehrt es nun wieder in den Veranstaltungskalender zurück. Die Organisatoren wollen am Samstag, 24. Juni, mehr Menschen als bisher auf die Turnerwiese und in die TSV-Halle locken.

Bislang haben sich Spiel- und Sportangebote sowie geselliges Fest auf zwei Tage verteilt. Nun wird beides an einem Tag gebündelt. Los geht es am Nachmittag um 16 Uhr mit einem Programm für Kinder von vier bis zwölf Jahren. Auf sie warten sportliche Herausforderungen und Bastelaktionen. Daneben gibt es Kaffee und Kuchen auf dem Fest, ab 17 Uhr sind zudem Catering-Stände vor Ort. Statt der klassischen Bewirtung durch Vereinsmitglieder mit Gegrilltem erhalten Besucher diesmal Schwäbisches Essen und Burger.

Ein erstes Highlight des Stadtparkfests steigt um 19 Uhr. Dann schwimmen Enten und andere wassertaugliche Eigenbauten auf der Roth um die Wette. Erlaubt ist, was maximal so groß wie ein DIN-A4-Blatt ist und keinen Motor hat. Die drei schnellsten „Enten“ werden mit kleinen Preisen belohnt. Wer mitmachen möchte, kann einfach am Samstag gegen 18.45 Uhr zur Rothbrücke im Stadtpark kommen.

Musikalische Unterhaltung gibt es von 20 Uhr an. Mit „Foolery“ aus Weißenhorn, „Facing Fears“ aus Illertissen und „Frau Öl“ aus Neu-Ulm treten drei lokale Bands auf. Sie spielen Indie-Pop und Modern Hard Rock. Zudem haben die Jugendkapelle WABBs und die beiden Tanzgruppen der Kindersportschule Auftritte.

Wer will, kann sich um 21 Uhr noch einmal sportlich betätigen. Dann startet ein Streetball-Turnier in der TSV-Halle, für das sich Hobbyteams mit drei bis fünf Spielern noch bis eine Stunde vor Beginn anmelden können. Das Mindestalter ist 16 Jahre, die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro. Für die restlichen Programmpunkte ist der Eintritt im Übrigen frei.

Wie die Veranstalter betonen, findet das Stadtparkfest bei jeder Witterung statt. „Wir können nach Drinnen ausweichen, wenn das Wetter schlecht sein sollte“, sagt Christine Gallasch. Doch sie ist momentan guter Dinge, dass das nicht nötig sein wird.

www.tsv-weissenhorn.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren