Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland

03.07.2010

Sportliches Ehepaar

Bürgermeister Otto Göppel gratulierte Helga und Christian Held zu deren Diamantenen Hochzeit. Foto: fs
Bild: fs

Babenhausen Selbst das Zittauer Gebirge konnte nicht "verhindern", dass der aus Sachsen stammende Christian Held und seine spätere Frau Helga, eine Sudetenländerin, sich kennen und lieben lernten. Gefunkt hatte es bei einem Schullandheimaufenthalt. Nun hat das Ehepaar im Babenhauser "Schönblick" im Kreise der Familie das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert.

Zum ersten Mal kamen der heute 83-jährige Jubilar und seine rund zwei Jahre jüngere Ehefrau im November 1955 in den Fuggermarkt. Endgültig siedelten sie drei Jahre später nach Babenhausen um, wo Dr. Christian Held zusammen mit Edzard Jütting eine Tierarztpraxis betrieb, ehe er sich nach sieben Jahren eine eigene Praxis einrichtete.

Sein Steckenpferd ist und bleibt die Kommunalpolitik, wobei er noch heute kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn er kommunale Missstände entdeckt. Dem Marktrat gehörte er von 1972 bis 1984 an. Über diesen Zeitraum wirkte er auch als 2. Bürgermeister. Noch gerne erinnert er sich an die Debatten in Zeiten der Gebietsreform, in dessen Verlauf der Fuggermarkt zum Unterallgäu kam.

In seine kommunalpolitischen Fußstapfen trat als Marktrat und inzwischen Stellvertretender Bürgermeister sein Sohn Thomas. Zusammen mit seinen beiden Brüdern Tobias und Stefan setzt er die medizinische Familientradition fort, zwei von ihnen im Veterinärwesen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Urlaub entdeckte das Jubelpaar vor rund 30 Jahren ihre neue sportliche Liebe. Stand bis dahin der Skisport ganz oben, kam nun Tennis hinzu. Bis vor wenigen Jahren frönten sie als "Spätberufene" fast noch täglich dem Tennissport. Helga Held gehörte zwei Jahrzehnte lang der Tennisabteilungsleitung an und übte ab 1982 rund zwanzig Jahre lang das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden des Gesamtvereins des TSV Babenhausen aus. Des Weiteren sind ihrer Initiative die beliebten TSV-Faschingsbälle zu danken.

Sportlich auch die Zahl der Enkel, die zusammen eine Fußball-Elf stellen könnten und beispielsweise so ihrer Oma auch zum 70. Geburtstag gratulierten. Bürgermeister Otto Göppel gratulierte im Namen des Fuggermarktes dem Jubelpaar. (fs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren