Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Steinlupfen und Feuerwehrrolle

07.07.2010

Steinlupfen und Feuerwehrrolle

Als einzige Dame hievte Verena Harzenetter den 140 Kilogramm schweren Betonklotz in die Höhe.
2 Bilder
Als einzige Dame hievte Verena Harzenetter den 140 Kilogramm schweren Betonklotz in die Höhe.

Kirchhaslach-Herretshofen Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, eine super Stimmung und eine Speisekarte, auf der weder der nach original Herretshofer Geheimrezept zubereitete "Feuerwehrschlauch" noch die leckere "Feuerwehrrolle" fehlten, lockten auch heuer zahlreiche Besucher zum Herretshofer Dorffest. Die unbestrittene Attraktion bildete wie jedes Jahr der spannende "Steinlupfwettbewerb."

Heuer schien diese Konkurrenz fast ganz dem "starken Geschlecht" vorbehalten, denn neben fünf Männern, stellte heuer nur eine couragierte Dame Kraft und Geschicklichkeit unter Beweis. "Hau-ruck", "Bloß it luck lau!" tönte es durch die Zimmereihalle von Gabriel Heckel, als Verena Harzenetter versuchte, den 140 Kilogramm schweren Betonklotz aus der Hebevorrichtung zu hieven. Sie schaffte eine beachtliche "Lupfhöhe."

Die Männer mussten einen mit 230 Kilogramm viel schwereren Stein in die Höhe bringen. Mit stolzen 66 Zentimetern holte sich Dominik Fäßler aus Kirchhaslach eindeutig den Sieg vor Matthias Mörz aus Breitenthal (47 Zentimeter) sowie Stefan Joos, Dirigent der Musikkapelle Ritzisried, (44 Zentimeter). Die Ergebnisse wurden anschließend zu den Klängen der Ritzisrieder Musikanten gefeiert. Der Sonntag begann mit einem von der Musikkapelle "Blechreiz" umrahmten Gottesdienst und Frühschoppen. Für den zünftigen Festausklang sorgte die Musikkapelle Kirchhaslach. (clb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren