Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Stromschlag: Storch stirbt bei Futtersuche

Tafertshofen

12.05.2020

Stromschlag: Storch stirbt bei Futtersuche

Traurige Nachrichten aus Tafertshofen: Einer der beiden Störche, die auf dem Dach des Pfarrhofs nisteten, ist tot.
Bild: Erika Thoma

Er war eines der ersten Tiere seit Jahrzehnten, die sich auf dem Dach des Pfarrhofs in Tafertshofen niedergelassen hatten. Jetzt ist einer der Störche tot.

Traurige Nachricht aus Tafertshofen: Einer der beiden Störche, die sich dort angesiedelt hatten, ist am Montagmorgen verendet. Erika Thoma hat das Geschehen beobachtet.

Das Tier sei auf der Futtersuche gegen 6.30 Uhr in eine Stromleitung geflogen und dabei tödlich verletzt worden, berichtet die Tafertshoferin unserer Zeitung. „Der Partner des Vogels flog immer wieder zur Unfallstelle und konnte anscheinend nicht begreifen, warum dieser nicht aufflog“, so Thoma.

Liegen noch Eier oder sogar schon Jungtiere im Nest?

Der Fall sei ganz besonders tragisch, da sich erstmals nach Jahrzehnten auf dem Pfarrhof in Tafertshofen wieder Störche niedergelassen hatten. Erika Thoma spricht von einer Zeitspanne von 80 Jahren, in der im Ort kein Storch genistet habe. Ob ein Gelege oder Jungtiere im Horst sind, könne sie nicht beurteilen. (rjk)

Die Tiere waren erst vor Kurzem in den Osterferien nach Tafertshofen gezogen - hier lesen Sie unseren Bericht dazu: Störche haben sich ein neues Plätzchen gesucht

Diese Tier-Themen aus der Region könnten Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren