1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Tanzen in Au: In kleinen Schritten zum Cha-Cha-Cha

Au

07.10.2019

Tanzen in Au: In kleinen Schritten zum Cha-Cha-Cha

Eva Press aus Bellenberg (links) tanzt leidenschaftlich gern. Ihr Mann Dieter (rechts) probiert es nun auch aus. Abteilungsleiter Gilbert Kammerlander und seine Frau Brigitte zeigen ihnen die Schritte für den Cha-Cha-Cha.
Bild: Carmen Dörfler

Im freien Training der Tanzsportabteilung des TSV Illertissen lernen Paare Standardtänze. Leiter Gilbert Kammerlander zeigt Tricks, damit sich niemand auf die Füße tritt.

Es ist kurz vor 20 Uhr an einem Montag in Au. Nach und nach finden sich immer mehr Paare aus der Region in der Josef-Weikmann-Halle ein. Sie legen ihre Jacken ab und schlüpfen in elegante Abendschuhe. Denn heute steht Tanzen auf dem Programm.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Gilbert Kammerlander, Leiter der Tanzsportabteilung des TSV Illertissen, bringt seiner Gruppe von acht Paaren heute den Cha-Cha-Cha bei. Seine Frau Brigitte Kammerlander unterstützt ihn. „Ich bin nur zum Figuren zeigen dabei,“ sagt die 59-Jährige. „Ansonsten bin ich zu genau. Ich will die Paare ja nicht demotivieren.“ Unmotiviert wirkt hier niemand. Vom Anfänger bis zum erfahrenen Tänzer ist alles dabei. Kammerlander und seine Frau tanzen seit 25 Jahren. Als die Gruppe gegründet wurde, haben sie mit Standardtanz angefangen, erinnert sich Kammerlander. Seit 15 Jahren tanzt er mit seiner Frau auch Turnier. Nun übernahm der 67-Jährige als Trainer die neue Gruppe.

Der Spaß am Tanzen überträgt sich auf die Teilnehmer

„Tanzen ist ein Sport, den man bis ins hohe Alter machen kann,“ sagt Brigitte Kammerlander und lacht. Spaß macht es ihnen, das ist offensichtlich. Das überträgt sich auf die Teilnehmer. Eva Press ist eine von ihnen. Die 46-Jährige aus Bellenberg tanzt schon seit ihrer Jugend leidenschaftlich gern und konnte nun auch ihren Mann Dieter überreden, am Kurs teilzunehmen: Sie habe schon einige Tanzkurse gemacht, ihr Mann sei Anfänger. „Ich bin ihm damit immer in den Ohren gelegen. Jetzt wollte er mir eine Freude machen und schnuppern, ob Standardtanz etwas wäre, was wir zusammen machen könnten,“ freut sich Press. Ihr Mann scheint anfangs noch nicht ganz überzeugt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Doch nach einigen Drehungen und dem Üben der Promenade steht auch ihm die Freude ins Gesicht geschrieben. „Das geht gar nicht anders, man muss einfach lächeln,“ sagt seine Frau. Anstrengend ist das Tanzen trotzdem. „Man muss sich konzentrieren, bis man es wirklich kann“, sagt Press. Wenn man die Schritte draufhat, sei Tanzen toll, um ein gemeinsames Hobby zu haben und sich zu unterhalten. „Sport mit Musik in Gemeinschaft – was will man mehr?“ Noch dazu sei Gilbert Kammerlander ein sehr guter Lehrer. „Er hat viel Geduld und zeigt die Schritte ganz genau.

Neben Standardtänzen stehen lateinamerikanische Tänze auf dem Programm

So auch bei der Promenade, die die Paare heute lernen. Kammerlander erklärt geduldig, wie die Drehung auf den Ballen gelingt, welche Schritte wann folgen oder wohin das Gewicht verlagert werden soll. Beim Test mit Musik gibt es kaum ein Paar, bei dem es nicht klappt. In den nächsten Stunden werden die Teilnehmer weitere Standardtänze lernen. Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango oder Slow Fox gehören zum Lehrplan. Aber auch lateinamerikanische Tänze wie der Cha-Cha-Cha, Rumba, Samba sowie der klassische Disco Fox.

Damit niemand etwas verpasst und neue Interessenten jederzeit einsteigen können, werden die Tänze regelmäßig wiederholt. Kammerlander und seine Frau freuen sich immer über neue Gesichter: „Willkommen sind alle Paare, die Lust aufs Tanzen haben“, sagt der Trainer. Und schon spielt wieder die Musik und die Paare schwingen mit einem Lachen über das Parkett.

Das freie Training der Tanzsportabteilung des TSV Illertissen findet immer montags von 20 bis 21.30 Uhr in der Josef-Weikmann-Halle in Au statt. Geübt werden Standardtänze und lateinamerikanische Tänze.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren