Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Theater: Der Schuss ins Ohr

Theater
05.11.2013

Der Schuss ins Ohr

Turbulenzen en masse gibt es in der Neil Simon-Komödie „Gerüchte, Gerüchte, die von Spectaculum aufgeführt wurde. Von links Matthias Fünfer, Julia Wiest, Sebastian Weisengerber und Fabian Weisengerber.
Foto: Kortenhaus

Spectaculum begeistert mit der Komödie „Gerüchte, Gerüchte“

Vöhringen Wenn Charlie Brock mit seiner Angetrauten Myra den zehnten Hochzeitstag feiern will, steht eine Party an. Soweit ist alles klar. Weniger klar ist, dass am Tag der Fete die Gäste in der Wohnung auftauchen und die Gastgeber nicht durch ihre Anwesenheit glänzen, allenfalls ein angeschlagener Ehemann, der sich selbst ins Ohrläppchen geschossen hat. Das liefert den eintreffenden Gästen Grund genug für Gerüchte. So also wird in Neil Simons Komödie „Gerüchte, Gerüchte“ eifrig spekuliert. Auf die Bühne im Josef-Cardijn-Haus gebracht hat das Stück die Vöhringer Jugendbühne Spectaculum – und das mit viel Erfolg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.