1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Tödlicher Unfall: Radfahrer und Biker sterben

Kreis Neu-Ulm

13.05.2018

Tödlicher Unfall: Radfahrer und Biker sterben

Bei dem Unfall waren zwei Menschen gestorben.
Bild: Wilhelm Schmid

Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag bei Altenstadt (Landkreis Neu-Ulm) sind zwei Menschen gestorben. Ein Radler und ein Biker waren zusammengestoßen.

Zwei Tote sind die schreckliche Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles, der sich am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr auf der Oberbalzheimer Straße zwischen Altenstadt (Landkreis Neu-Ulm) und dem Ortsteil Sinningen der Gemeinde Kirchberg an der Iller (Landkreis Biberach, Baden-Württemberg) ereignete. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein aus Süden auf der "Altenstadter Straße" von Sinningen her kommender 32-jähriger Radfahrer auf die Oberbalzheimer Straße ein. Vermutlich wollte er die Kreisstraße überqueren, um den auf der Nordseite verlaufenden Radweg zu erreichen.

Dabei übersah er laut Polizei ein von Westen her kommendes Motorrad, das in Richtung Altenstadt unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrrad und dem Motorrad auf der Kreuzung, die wenige hundert Meter nach der Landesgrenze auf württembergischer Seite der Iller liegt.

Radfahrer und Motorradfahrer starben

Der Radfahrer war offensichtlich sofort tot. Um das Leben des Motorradfahrers kämpften Notarzt und Sanitäter eine Stunde lang an der Unfallstelle, ehe sie ihn an die Besatzung des Rettungshubschraubers "Christoph 22" aus Ulm übergeben konnten. Dann wurde der aus dem Landkreis Neu-Ulm stammende 40-jährige Motorradfahrer in eine Ulmer Klinik geflogen, wo er nach Polizeiangaben im Laufe des Abends seinen Verletzungen erlag.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Feuerwehr Kirchberg sicherte die Unfallstelle ab und half bei den Aufräumungsarbeiten. Sowohl das Fahrrad als auch das Motorrad waren weit in das benachbarte Feld hinaus geschleudert worden. Zwei Notfallseelsorger boten für die Ersthelfer und zwischenzeitlich eingetroffene Angehörige der Unfallopfer ihre Betreuung an.

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde von der zuständigen Staatsanwaltschaft auf die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens durch einen Sachverständigen verzichtet, da Zeugenaussagen und Spurenlage ausreichten, um den Unfallhergang aufzuklären. Gegen 18.20 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4354(1).tif
Illertissen

In Illertissen droht neuer Ärger über alte Straßen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen