1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Trauer in Carnac über Feuer in Notre-Dame

Illertissen / Babenhausen

16.04.2019

Trauer in Carnac über Feuer in Notre-Dame

Copy%20of%20IMG_4311.tif
3 Bilder
Die Franzosen sind geschockt über den Brand von Notre-Dame, der berühmten Kathedrale in Paris.
Bild: Tina Neuhäußler

Viele Menschen in der Region nehmen Anteil an der Katastrophe in Paris. Ein Blick in die Gemeinden, die enge Kontakte zu Frankreich pflegen.

Die Franzosen sind geschockt über den Brand von Notre-Dame, der berühmten Kathedrale in Paris. Und auch in der Region ist die Betroffenheit groß, vor allem in Gemeinden, die enge Kontakte zu Frankreich pflegen.

Illertissen: Noch am Dienstagvormittag hat sich Olivier Lepick, Bürgermeister von Illertissens Partnerstadt Carnac, via Facebook zur Brandkatastrophe geäußert. Ihm fehlten die Worte, er empfinde eine Mischung aus Sorge und Wut. Sollte der Brand mit der Renovierung zusammenhängen, erweise sich der Umgang mit dem Denkmal als völlig inakzeptabel und bezeuge unglaubliche Leichtsinnigkeit. Laut Lepick müssten die Verantwortlichen gesicht werden. „Die Franzosen werden Notre-Dame wieder aufbauen, sie haben gar keine Wahl.“ Frankreich sei im Laufe seiner Geschichte immer wieder aufgestanden. „Heute weine ich für Notre-Dame“, schrieb Lepick in einer E-Mail an unsere redaktion. Er wolle im Stadtrat besprechen, ob für den Wiederaufbau gespendet wird.

Mit „Schrecken“ hat Helga Sonntag, die Präsidentin des Illertisser Partnerschaftskomitees die Bilder von der brennenden Kathedrale aufgenommen: „Der Fernseher lief bis spät in die Nacht.“ Dutzende Male hat Frankreich-Fan Sonntag das Land besucht, zehn Mal sei sie in Paris gewesen, fast immer auch bei Notre-Dame. „Das gehört dazu.“ Sonntag hat ihren Freunden in Carnac und Paris per Whats-App ihr Mitgefühl ausgedrückt. Sie hätten das dankend aufgenommen. „Aber der Schock sitzt bei allen tief.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Babenhausen: Wilhelm Flach vom Partnerschaftsverein Babenhausen will seine Betroffenheit und Anteilnahme in einem Schreiben an die Gemeinden Argentré, Louvigné und Soulgé-sur-Ouette zum Ausdruck bringen. „Es ist ein Ereignis, das tief berührt“, so Flach, „und ein großer Verlust.“ Die Kathedrale habe Revolution und Weltkriege überstanden. Im Oktober werde eine Delegation aus Babenhausen nach Paris reisen, um dort mit den französischen Freunden das nächste Partnerschaftstreffen vorzubereiten. Ob die Gruppe Notre-Dame trotz allem aufsuchen wird? „Mit Sicherheit.“

Vöhringen: Auch in Vöhringen, das seit 2002 eine Partnerschaft mit der südostfranzösischen Stadt Vizille pflegt, ist man tief betroffen. Bürgermeister Karl Janson habe eine E-Mail an seinen Amtskollegen Jean-Claude Bizec geschrieben und seine Anteilnahme zum Ausdruck gebracht, heißt es auf Anfrage aus dem Rathaus. (lor, stz, caj, dst)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren