Newsticker
Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Umfrage in Illertissen: Welche Bräuche pflegen Sie an Ostern?

Illertissen

04.04.2021

Umfrage in Illertissen: Welche Bräuche pflegen Sie an Ostern?

Diese Woche wollten wir von Passanten in Illertissen wissen: Welche Osterbräuche pflegen Sie?
Foto: Regina Langhans/dpa/Canva

Plus An Ostern halten nicht nur Kinder gerne an Traditionen fest. Wir haben Passanten in Illertissen befragt, welche Bräuche ihnen am Fest wichtig sind.

Das Osterfest ist voller Brauchtum, dessen Ursprünge teils noch in die vorchristliche Zeit zurückreichen. Für die Kinder steht da zweifellos der Osterhase mit echten oder aus Schokolade gefertigten Eiern an erster Stelle. Doch es gibt auch Traditionen, an denen ebenso gerne Erwachsene oder die ganze Familie festhalten mögen. In unserer Umfrage wollten wir von Passanten in der Illertisser Innenstadt wissen: Welche Osterbräuche pflegen Sie?

Foto: Regina Langhans

Anna Merkel aus Regglisweiler sagt:

Meine Familie kommt aus Dresden, und von dort haben wir das Eierschleudern mitgebracht. Das geht so: Es werden bunte Säckchen mit einer langen Schnur gehäkelt, sodass ein vorab fest gekochtes Ei hineinpasst. Zum Schleudern gehen wir auf eine Wiese, und wer dabei am weitesten kommt, ist Sieger. Dann setzen wir uns auf der Wiese zusammen, um die zerbrochenen Eier mit dem mitgebrachten Salz zu essen.

Foto: Regina Langhans

Philip Stephan aus Dietenheim sagt:

Es ist schön, dass der Osterhase kommt. Letztes Jahr bin ich ganz früh aufgestanden, sodass ich alle Ostereier bis auf eines noch vor meinem Bruder gefunden habe. Weil das Wetter gut war, lagen sie auf der Terrasse und sogar mitten im Gras verteilt. Bei schlechtem Wetter sind sie in der Wohnung versteckt, einmal habe ich sogar im Bad welche gefunden. Nun bin ich gespannt, wo ich heuer überall suchen muss.

Foto: Regina Langhans

Gloria Gallone aus Illertissen sagt:

Ich kenne mehrere Osterbräuche, zum Beispiel ein Lämmchen zu essen: entweder aus Kuchenteig oder aus Fleisch. Das Beste ist aber doch, dass der Osterhase kommt, auch wenn ich weiß, dass nicht er die Eier versteckt. Außer echten und Schokoeiern gibt es meist etwas zum Anziehen, darauf freue ich mich schon. Manchmal hat es für die ganze Familie an Ostern eine Schnitzeljagd gegeben, auch das finde ich toll.

Foto: Regina Langhans

Marlies Hartmann aus Au sagt:

Ein sehr schöner Brauch ist es, wenn in der Osternacht, in der dunklen Kirche, das geweihte Licht an die einzelnen Besucher weitergegeben wird, bis der ganze Raum von Kerzenlicht erhellt ist. Es hat etwas Besonderes, wenn das Licht alles erfasst. Wenn es dann Morgen wird, kommt natürlich der Osterhase, zumindest solange die Kinder klein sind. Ich weiß noch, wie viel Spaß es gemacht hat, gute Verstecke zu finden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren