Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unfälle halten Polizei auf Trab

Verkehr

23.02.2015

Unfälle halten Polizei auf Trab

In den vergangenen Tagen krachte es in Altenstadt, Illertissen und Vöhringen mehrmals

Eine ganze Reihe von Unfällen hat am Wochenende die Polizei beschäftigt. In Altenstadt touchierte am Freitagnachmittag eine 53-jährige Autofahrerin in der Memminger Straße beim Wenden ein Fahrzeug und verursachte dadurch einen Gesamtsachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

In Illertissen kam es am Freitagabend um 19.30 Uhr auf der Staatsstraße 2018 zwischen Illertissen und Obenhausen zu einem Streifzusammenstoß zweier Wagen. Der Unfallverursacher wollte ein vor ihm fahrendes Auto überholen, brach das Manöver aber wegen Gegenverkehr ab. Er fuhr laut Polizei allerdings schon zu weit mittig und kollidierte mit dem Spiegel der entgegenkommenden Autofahrerin. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise dazu nimmt die Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 entgegen.

Am Samstagabend stieß dann eine 35-jährige Autofahrerin auf der Staatsstraße 2031 von Illertissen in Richtung Altenstadt mit einem plötzlich auf der Fahrbahn stehenden Hund zusammen. Der Golden Retriever war von zu Hause ausgebüxt. Der Hundehalter brachte seinen Hund in die Tierklinik. Wie schwer der Vierbeiner verletzt wurde, ist der Polizei noch nicht bekannt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Gleich dreimal krachte es am Samstag in Vöhringen. Gegen 11 Uhr bog eine 58-jährige Autofahrerin von der Ulmer Straße in die Staatsstraße 2031 ein und übersah dabei einen geradeaus fahrenden 44-jährigen Wagenlenker. Durch den Zusammenstoß entstand lediglich Sachschaden. Die Unfallverursacherin muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

In Illerberg bog gegen 12 Uhr eine 21-Jährige aus einem Grundstück nach links in die Heerstraße ein und übersah dabei eine geradeaus fahrende 46-jährige Autofahrerin. Bei dem folgenden Unfall entstand Sachschaden. Die Unfallverursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Am frühen Samstagabend kam es dann zwischen Bellenberg und Vöhringen auf der Staatsstraße 2031 zu einem weiteren Unfall ohne Verletzte. Ein 33-Jähriger erkannte zu spät, dass der Autofahrer vor ihm abbremsen musste und fuhr diesem auf. Es entstand ein Schaden von rund 3500 Euro. Auch dieser Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt. (mick)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren