1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unfall durch Sekundenschlaf mit drei Verletzten

Burgrieden

23.05.2013

Unfall durch Sekundenschlaf mit drei Verletzten

Bild: Julian Leitenstorfer

40-Jähriger streift Baum

Ein 40-jähriger Audifahrer ist am Mittwoch auf der Landesstraße 263 zwischen Burgrieden und Achstetten (Alb-Donau-Kreis) kurz vor der Bronner Kreuzung alleinbeteiligt nach links von der Straße abgekommen und eine Böschung hinunter gefahren. Dabei streifte das Auto einen Baum, bevor es unterhalb der Böschung auf einem parallel zu Straße verlaufenden Geh- und Radweg zum Stehen kam. Der Fahrer und zwei Mitfahrerinnen zogen sich bei dem Unfall durch herumfliegende Glassplitter leichte Verletzungen zu. Vier Personen befanden sich in dem Auto und waren angegurtet. Außerdem hatte ein Airbag ausgelöst. Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge führte Müdigkeit und Sekundenschlaf zu dem Unfall.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Verletzten kamen mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Laupheimer Krankenhaus. Der Schaden am Auto wurde auf 3000 Euro geschätzt. Es musste abgeschleppt werden. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren