1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unter Drogen: Einbrecher verursacht Unfall auf der Flucht

Illertissen

09.07.2019

Unter Drogen: Einbrecher verursacht Unfall auf der Flucht

Ein mutmaßlicher Einbrecher hat am Sonntag in Illertissen einen Verkehrsunfall gebaut - wohl auf der Flucht vom Tatort.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Ein 33 Jahre alter Mann ist in Illertissen festgenommen worden. Er soll ein Bürogebäude ausgeräumt haben - und möglicherweise nicht nur das.

Ein mutmaßlicher Einbrecher hat am Sonntag in Illertissen einen Verkehrsunfall gebaut - wohl auf der Flucht vom Tatort. Dies meldet die nun Polizei. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Am Sonntagmittag teilte ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes der Polizei in Illertissen einen Unfall im Bereich eines Firmengeländes in der Dietenheimer Straße mit. Es sei auch ein verdächtiger Mann vor Ort, hieß es. Eine Streifenbesatzung traf vor Ort auf einen 33-Jährigen, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Bei dem Mann konnten Diebesgut und Einbruchswerkzeug aufgefunden werden, so die Polizei. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er im Laufe der Nacht wohl in ein angrenzendes Bürogebäude eingebrochen war und dort Beute im Wert einer mittleren vierstelligen Summe mitgenommen hatte. Des Weiteren entwendete er aus den Räumlichkeiten einen Autoschlüssel und konnte anschließend im Hof das passende Fahrzeug dazu auffinden. Die Flucht ging jedoch schief.

Wagen prallt frontal gegen einen Stützpfeiler

Der Einbrecher wollte das Gelände mit dem Wagen verlassen. Dabei fuhr er frontal gegen den Stützpfeiler eines Garagengebäudes. Danach irrte er mehrere Stunden auf dem Gelände herum, bis er dort von den Sicherheitsleuten einer Firma aus Altenstadt entdeckt wurde. Die Polizeibeamten nahmen den mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Er verbrachte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen die Nacht in der Arrestzelle und wurde tags darauf der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Sie erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Ein Fluchtversuch des Mannes auf dem Weg zwischen Amtsgericht und Dienstfahrzeug konnte von den Beamten vereitelt werden. der Tatverdächtige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch wegen Verkehrsdelikts wird ermittelt


Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit dem Einbruch auch wegen eines Verkehrsdelikts gegen den 33-Jährigen. Den ersten Erkenntnissen zufolge besitzt der Mann keine gültige Fahrerlaubnis. Zudem besteht der Verdacht, dass der er bei der Fahrt mit dem Auto unter Drogeneinfluss stand. Zur weiteren Beweissicherung erfolgte deshalb eine Blutentnahme.

Bei ihren Ermittlungen werden die Beamten aus Illertissen vom Kriminaldauerdienst unterstützt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Unter anderem bedarf es der Klärung, ob der Mann für weitere Einbrüche im Raum Illertal in Frage kommt. (az)

Weitere Fälle aus dem Blaulicht-Report:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren