1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unter Südbayerns besten Hundeführern

Debüt

05.09.2014

Unter Südbayerns besten Hundeführern

Anja Hübschmann ist ein neues Talent des Schäferhundevereins

Mit Anja Hübschmann und ihrem Hund „Liss von der Lorenzstraße“ wächst dem Babenhauser Schäferhundeverein ein weiteres Talent heran. Sie hat die Qualifikation zur Landesgruppenausscheidung Bayern/Süd geschafft, wofür mehrere Erfolgsnachweise auf regionaler Ebene erforderlich waren. Die besten 39 Hundeführer aus ganz Südbayern traten letztendlich heuer in Wegscheid an, um die Fahrkarten für die Bundessiegerprüfung zu lösen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Darunter befand sich auch Anja Hübschmann mit Liss von der Lorenzstraße, die für den Schäferhundeverein in der Königsklasse „IPO 3“ an den Start ging. Die Qualifikation für diese Finalrunde war schon ein großer Erfolg, da die Nachwuchshundesportlerin noch nicht allzu lange den Hundesport in Wettkampfform betreibt. Ob in der Fährte, in der Unterordnung oder im Schutzdienst galt es dabei zu beweisen, dass Hundeführer und Hund absolut aufeinander eingespielt sind. Vermeintliche Einbrecher in ihren Verstecken aufspüren, Stellen und Verbellen, Hölzer über hohe Hürden zu transportieren oder in allen Situationen zu gehorchen, das sind nur einige der Aufgaben, die möglichst fehlerfrei gemeistert werden müssen.

Über Anja Hübschmanns Sprung ins Landesgruppenfinale freute sich auch der Ortsgruppenvorsitzende Herbert Volz, der zugleich auch als „Landesvater“ die Landesgruppe Bayern/Süd als Vorsitzender leitet. Mit von der Partie war auch eine große Fangruppe, der auch Hundesportler aus Illertissen und Vöhringen angehörten.

Für Anja Hübschmann begann der Wettkampf mit 94 Punkten in der Unterordnung. Ein Ergebnis, das Herbert Volz als „toll“ bezeichnet. Doch Freud und Leid liegen oft eng beieinander. So kam im anschließenden Schutzdienst das unerwartete Aus. Beim Stellen des „Figuranten“ verbiss sich Liss von der Lorenzstraße und zog sich dabei eine Zahnverletzung zu. Das führte dazu, dass sie nicht mehr auslassen konnte und dadurch laut Reglement aus der Wertung genommen werden musste. Nach einigen Tränen der Enttäuschung überwog aber dann letztendlich doch der Stolz, sich überhaupt für die Südbayerische qualifiziert zu haben. (fs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren