Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Verena Winter führt weiterhin den CSU-Ortsverband

Kettershausen

16.03.2015

Verena Winter führt weiterhin den CSU-Ortsverband

Für 40-jährige Mitgliedschaft im CSU-Ortsverband Kettershausen durfte Michael Markthaler (Mitte) von Vorsitzender Verena Winter (rechts) eine Urkunde entgegen nehmen. Links auf dem Bild Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek.
2 Bilder
Für 40-jährige Mitgliedschaft im CSU-Ortsverband Kettershausen durfte Michael Markthaler (Mitte) von Vorsitzender Verena Winter (rechts) eine Urkunde entgegen nehmen. Links auf dem Bild Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek.
Bild: Claudia Bader

In Kettershausen haben die Christsozialen ihren Vorstand neu gewählt.

Die 24-jährige Verena Winter bleibt Vorsitzende des CSU-Ortsverbands Kettershausen. Bei der Jahresversammlung wurde sie einstimmig im Amt bestätigt. Lob für ihre Arbeit gab es unter anderem vom stellvertretenden Kreisvorsitzende Franz Mutzel: „Verena Winter ist nicht nur jüngstes Mitglied und jüngste CSU-Vorsitzende aller Zeiten, sondern auch ein richtiger Glücksfall“. Unter Mutzels Leitung wurde Johannes Baumeister zum Zweiten Vorsitzenden, Siegfried Joos zum Schriftführer und Michael Markthaler zum Kassenwart gewählt. Als Kassenprüfer fungieren Clemens Winter und Bürgermeisterin Susanne Schewetzky. Markus Koneberg und Johannes Baumeister wirken als Delegierte in die Kreisversammlung sowie Verena Winter und Siegfried Joos als Ersatzdelegierte.

In ihrem Rückblick auf das Jahr 2014 ging Winter auf die Kommunalwahlen ein, bei denen die Kettershauser Bürgermeisterin Gabriele Janowsky von Susanne Schewetzky abgelöst wurde. Bei den Kreistagswahlen konnte die CSU in Kettershausen bei einer Wahlbeteiligung von 70,33 Prozent 49,68 Prozent der Stimmen verbuchen. Der für Anfang September festgelegte Termin für das traditionelle Grillfest habe sich als nicht optimal erwiesen, resümierte Winter. Die vierte Auflage dieser Veranstaltung werde heuer eventuell bereits im Juni stattfinden.

Ziel der Ortsvorsitzenden ist eine weitere Steigerung der Mitgliederzahl. „Das Sommerfest ist der ideale Treffpunkt, um vor allem mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen und sie näher an die Politik heranzuführen“, sagte stellvertretender Kreisvorsitzender Mutzel. Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek dankte dem Kettershauser Ortsverband für einen gelungenen Neuaufbruch. „Die ländliche Struktur ist für die CSU ebenso wichtig wie der Erhalt der Vereine in den Dörfern“, sagte er. In seinem Streifzug durch die Landespolitik ging er vor allem auf die Griechenland-Krise, Asylrecht und den Pflegebereich ein. Begleitet von Applaus nahm Kassenwart Michael Markthaler die Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft in der CSU entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren