Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vöhringen: Aggressiver Mann verletzt Polizisten bei Einsatz in Vöhringen

Vöhringen
12.10.2021

Aggressiver Mann verletzt Polizisten bei Einsatz in Vöhringen

Auch der Einsatz einer Body-Cam half bei einem Einsatz in Vöhringen nicht, um einen jungen Mann in seinem Verhalten zur Vernunft zu bringen.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Bei der Kontrolle einer Personengruppe in Vöhringen will ein 21-Jähriger flüchten. Als der Versuch scheitert, wird der junge Mann immer aggressiver.

Erst wollte er flüchten, dann wurde er unverschämt und begann, mit seinem Handy den Polizeieinsatz zu filmen: Mit einem aggressiven jungen Mann haben es Beamte der Illertisser Polizei in Vöhringen zu tun bekommen. Ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

Am späten Montagabend, so teilt die Polizei mit, ging eine Mitteilung ein, wonach sich im Bereich des Hettstedter Platzes in Vöhringen mehrere junge Leute treffen, die augenscheinlich illegale Betäubungsmittel konsumieren. Vor Ort trafen die Beamten auf eine Gruppe aus fünf Personen. Als ein 21-Jähriger die Polizisten erkannte, versuchte er wegzurennen. Allerdings stellten die Beamten den Flüchtenden.

Der junge Mann fing an, die Polizeikontrolle in Vöhringen mit seinem Handy zu filmen

Aufgrund der vorangegangenen Mitteilung kontrollierten die Beamten die Verdächtigen eingehend, Drogen fanden sie allerdings nicht. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahme wurde der 21-Jährige, welcher zuvor flüchten wollte, immer aggressiver. Deshalb schalteten die Polizisten nach einer Ankündigung die mitgeführte Body-Cam ein, auch um den jungen Mann in seinem Verhalten zur Vernunft zu bringen. Dies gelang jedoch nicht. Der 21-Jährige blieb nach Angaben der Polizei weiterhin unverschämt, zog sein Handy und fing an, die Polizeikontrolle zu filmen.

Die Beamten belehrten den jungen Mann und forderten ihn auf, das Filmen zu unterlassen. Daraufhin startete der 21-Jährige einen erneuten Fluchtversuch. Die Polzisten stellten ihn allerdings erneut und brachten ihn anschließend zu Boden. Dagegen setzte sich der junge Mann körperlich zur Wehr. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Nachdem seine Personalien aufgenommen waren, erhielt der 21-Jährige einen Platzverweis. Er durfte nach Hause gehen, auch weil sich die Gesamtsituation um die Personengruppe letztendlich beruhigt hatte, wie es im Polizeibericht weiter heißt. Gegen den jungen Mann leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes ein. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.