Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Vöhringen: Von Vöhringen nach Hamburg: Wie es ist, auf der Straße zu leben

Vöhringen
28.02.2020

Von Vöhringen nach Hamburg: Wie es ist, auf der Straße zu leben

Go Banyo markiert den Wendepunkt in Blohs Leben: Er hat das Projekt gestartet, um anderen zu helfen. Am Ende half er sich damit auch selbst.
3 Bilder
Go Banyo markiert den Wendepunkt in Blohs Leben: Er hat das Projekt gestartet, um anderen zu helfen. Am Ende half er sich damit auch selbst.
Foto: Ankerherz Verlag/Repro: Balken

Plus Dominik Bloh hatte eine in Teilen glückliche Kindheit in Vöhringen, als 16-Jähriger wird er obdachlos. Der Wendepunkt in seinem Leben kommt, als er beschließt, anderen zu helfen.

Ein Zimmer, 20 Quadratmeter groß, eine Matratze, ein Tisch, ein Stuhl. Einen Kleiderschrank gibt es nicht. Aber dafür eine Toilette und warmes Wasser. Üppig ist die Einrichtung nicht. Aber für Dominik Bloh ist der Raum ein Luxusapartment. Endlich ein Dach über dem Kopf – nach Jahren auf der Straße. Dort, wo im Sommer der Asphalt unter der Bank bis in die Nacht hinein Wärme ausstrahlt und im Winter der Boden unter der Schlafstatt frostig knistert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.