Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vöhringen: Vor 80 Jahren von Nazis ermordet: Das Schicksal des Vöhringers Karl Baur

Vöhringen
03.05.2021

Vor 80 Jahren von Nazis ermordet: Das Schicksal des Vöhringers Karl Baur

Karl Baur starb im KZ. Wärter misshandelten ihn, weil er den Hitlergruß und das Singen des Horst-Wessel-Liedes verweigert hatte.
Foto: Gerhard Axmann Repro

Plus Ein sogenannter Stolperstein erinnert in Vöhringen an Karl Baur, der im Konzentrationslager in Dachau aus dem Leben gerissen wurde. Sein Todestag jährt sich am 3. Mai zum 80. Mal.

Millionen von Menschen wurden während der Zeit des Dritten Reiches von den Nazis verfolgt und brutal ermordet. Auch in der Region wurden Unschuldige deportiert. Einer von ihnen war der Vöhringer Karl Baur. Am 3. Mai jährt sich sein Todestag zum 80. Mal.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren