Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vöhringer Jugendbühne Spectaculum bereitet sich auf Premiere vor

Vöhringen

24.08.2020

Vöhringer Jugendbühne Spectaculum bereitet sich auf Premiere vor

Emsig wird gewerkelt, um für die Komödie „Hexenschuss“,die neueste Inszenierung der Bühne Spectaculum, das richtige Ambiente zu schaffen.
Bild: Ursula Balken

Plus Die Vöhringer Jugendbühne Spectaculum führt das Stück „Hexenschuss“ von John Graham auf. Premiere ist am Samstag, 5. September, im Josef-Cardijn-Haus.

Corona-Zeiten sind nicht lustig. Das kulturelle Leben liegt brach, so mancher Veranstalter legt Vorhaben auf Eis. Nicht so die Vöhringer Jugendbühne Spectaculum. Sie hat sich dazu entschlossen, ihrem jahrelang praktizierten Spielrhythmus treu zu bleiben. So wird auch im frühen Herbst 2020 eine Komödie auf den Spielplan gesetzt. Diesmal steht das Stück „Hexenschuss“ von John Graham auf dem Programm. Und eines dürfte gewiss sein: Es wird ein vergnüglicher Abend. Denn der Autor hat das Talent, mit seinen auf Boulevard-Theater angelegten Stücken trefflich zu unterhalten. Das Besondere aber bei diesen Aufführungen ist eine eigene Zuschauer-Regie, die sich nach den Corona-Vorschriften richtet.

Spielleiter Thomas Boxhammer sagt dazu: „Wir haben sorgfältig abgewogen, ob wir spielen oder nicht. Wir haben die Vorgaben peinlichst genau eingehalten, also spielen wir.“ Es gibt nun keinen Kartenvorverkauf; nur eine telefonische Vorbestellung der Tickets ist möglich. Die Zuschauer – die frei von Symptomen sein müssen – haben im Theater eine Maske zu tragen. Wer auf seinem Platz sitzt, kann sie abnehmen. Außerdem müssen die Besucher 1,5 Meter Sicherheitsabstand zu anderen Personen einhalten. Beim Betreten des Saales sind die Hände zu desinfizieren. Der Zugang zum Cardijn-Haus ist nur über den Westeingang gegenüber der Mittelschule möglich.

Es ist die 16. Inszenierung der Jugendbühne

Die Zuschauer dürfen in Gruppen bis zu zehn Personen ohne Abstand nebeneinandersitzen. Ansonsten gilt ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen im Saal. Auf die Sitzordnung bezogen teilt Boxhammer mit: „Wir bekommen nur rund 70 Personen in den Saal und sind deshalb oft ausverkauft und deshalb spielen wir ein Wochenende mehr.“

Die Zuschauer können die Vöhringer Bühne unterstützen, indem sie sich in möglichst großen Gruppen bis zu zehn Personen zusammenschließen und so auch die Karten bestellen. Je mehr große Gruppen sich finden, desto mehr Personen können an der Vorstellung teilnehmen.

Es ist die 16. Inszenierung der Jugendbühne. „Alle Spieler, die auf der Bühne zu sehen sind, haben mit zehn Jahren beim Kindertheater Spectaculum schon im Rampenlicht gestanden“, sagt Spielleiter Boxhammer. Sein Bestreben ist es, alle jungen Leute bei Inszenierungen auf die Bühne zu bringen. Weil das Ensemble im Moment sieben Schauspieler umfasst, fiel Boxhammer die Stückauswahl leicht.

Die jungen Schauspieler sind auch für das Bühnenbild verantwortlich. Sie sägen, hämmern, bestreichen Tapeten. Die Aufführungen kommen nur deshalb zustande, weil alle mit anpacken. Geprobt wird seit Juni, zwei Mal in der Woche traf sich das Ensemble in der Aula der Grundschule Illerberg. Zum Schluss finden die Proben im Josef-Cardijn-Haus statt.

Zum Inhalt des Stücks nur so viel: Ein TV-Moderator, der in höchsten moralischen Sphären schwebt, nimmt es privat mit der ehelichen Treue nicht so genau. Da muss es ja zu Turbulenzen kommen.

Termine Aufführungen finden statt am Samstag, 5. September, 20 Uhr; Freitag, 11. September, 20 Uhr; Samstag, 12. September, 20 Uhr; Sonntag, 13. September, 18 Uhr; Freitag, 18. September, 20 Uhr; Samstag, 19. September, 20 Uhr; Sonntag, 20. September, 18 Uhr; Freitag, 25. September, 20 Uhr; sowie am Samstag, 26. September, 20 Uhr. Kartenvorbestellungen sind unter Telefon 07306/925850 möglich.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren