Newsticker

Coronavirus: Mehr als 120.000 Infizierte in den USA - über 10.000 Tote in Italien

Jahresversammlung

05.04.2011

Vorstand bestätigt

Der Vorstand des Schützenvereins Oberroth (von links): Karin Nießer, Werner Schmid, Alois Nießer, Centa Riedlberger, Günther Wachter, Josef Brönner, Erwin Dreier, Herbert Künzl und Georg Maier jun.
Bild: Foto: clb

Schützen blicken auf Höhen und Tiefen der Saison zurück

Oberroth Der Schützenverein Oberroth bleibt unter bewährter Führung. Bei der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder das Team um Herbert Künzl im Amt. Als einzige Veränderung wurde Jugendleiter Martin Keppeler von Peter Morath abgelöst. Die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder bildete den festlichen Höhepunkt der Veranstaltung.

Derzeit zählt der Verein 162 Mitglieder, informierte Vorsitzender Künzl. Präsent waren die Oberrother Schützen beim Gauschießen in Tafertshofen sowie beim Schützenball in Winterrieden.

Sportleiter Georg Maier jun. ließ die sportlichen Aktivitäten Revue passieren: Bei der Vereinsmeisterschaft holte sich Erwin Dreier in der Disziplin Luftgewehr mit 738 Gesamtringen den Titel vor Josef Hatzelmann (734). Bei den Luftpistolen gewann Günther Wachter mit 706 Gesamtringen knapp vor Erwin Zanker (704). Beim Rundenwettkampf 2010 landete die 1.Mannschaft mit 6:14 Punkten auf dem letzten Platz und musste deshalb in die Gauliga B absteigen. Dies bedauerte der Sportleiter, da der Mannschaftsdurchschnitt des Oberrother Teams mit 1442 Ringen höher lag als der des Gruppenzweiten in der Gauliga A. Die 2. Mannschaft konnte sich mit 8:12 Punkten und einem Durchschnitt von 1405 Ringen den 4. Platz in der Gruppe C sichern. Mit 14:6 Punkten sowie einem Schnitt von 1 378 Ringen errang das Luftpistolen-Team in der Gauoberliga den 2. Platz. Unter allen Teilnehmern im Gau erreichte Erwin Zanker im Rundenwettkampf Luftpistole mit einem Schnitt von 354 Ringen den 4. Platz in der Gesamtwertung. Günther Wachter belegte den 7. Platz. Beim Glücksschießen siegte Martin Waldheim unter 24 Teilnehmern mit 305 Punkten vor Jungschütze Peter Morath (286) und Erwin Dreier (285).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als Damenleiterin freute sich Centa Riedlberger über die Verstärkung des Teams durch zwei gute Schützinnen. An Aktivitäten zählte sie die Teilnahme am Gauschießen samt Schützenumzug in Tafertshofen sowie beim Damengauschießen in Oberschönegg auf.

Bürgermeister Erwin Reiter lobte die Aktivitäten und den Zusammenhalt im Verein. (clb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren