Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. WC-Anlage in der Leichenhalle

Pläne

14.02.2015

WC-Anlage in der Leichenhalle

Im Untergeschoss der Leichenhalle soll nun eine Toilette eingebaut werden. Das Bild zeigt die Eingangstür zum Untergeschoss.
Bild: Zita Schmid

Kettershauser Räte wählen Variante für Toilette

Was von Bürgern schon lange gewünscht wird und von der Gemeinde immer wieder angedacht wurde, soll nun kommen: eine Toilette bei der Kettershauser Sankt-Michaels-Kirche. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung legte Kirchenpfleger Leonhard Liedel drei Planungsvarianten vor. Entgegen früheren Optionen, die vorsahen, etwa die Toilette im Pfarrhof für Kirchen- und Friedhofsbesucher zugänglich zu machen, soll die Anlage nun im Untergeschoss der Leichenhalle eingebaut werden.

Ein separater Toilettenraum könnte nach dem ersten Vorschlag der Kirchenverwaltung rechts neben der Eingangstür entstehen. Dort wäre auch Platz für ein Behinderten-WC. Allerdings müssten die Besucher zunächst in den eigentlichen Kellerraum gehen, bevor sie in die Toilette gelangen. Links neben der Eingangstüre könnte ein einfaches WC untergebracht werden (zweite Variante). Würde man die jetzige Eingangstür etwas nach rechts verschieben, könnte links daneben eine weitere Türe durchgebrochen werden. Bei diesem dritten Vorschlag wäre dieser Eingang dann der direkte Zugang vom Friedhof zur Toilette, die sich wie bei Varian-te zwei auf der linken Seite befindet. Zusätzlich sieht diese dritte Variante eine größere Toilettenanlage mit Behinderten-WC vor.

Die Räte sprachen sich für einen direkten Zugang zur Toilette samt Behinderten-WC (Variante drei) aus. Bevor ein Bauantrag eingereicht wird, soll zunächst eine Kostenaufstellung erfolgen. Die Leichenhalle selbst gehört der Gemeinde. Nach Meinung von Helmut Dietrich könnte bei dieser Maßnahme einiges in Eigenleistung bewerkstelligt werden. Gegenüber der IZ meinte Kirchenpfleger Leonhard Liedel, dass es sinnvoll wäre, im Zuge der Toiletten-Baumaßnahmen den übrigen Raum auch in Angriff zu nehmen. Die Wände bräuchten etwa einen neuen Anstrich. (zisc)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren