Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wahlfach ist nun Leuchtturmprojekt

Wissen

23.02.2015

Wahlfach ist nun Leuchtturmprojekt

Im Rahmen ihres Wahlfachs CNC-3-D-Druck und der Kooperation mit den heimischen Firmen Kößler Technologie und SFB Schwäbische Formdrehteile haben Babenhauser Real- und Mittelschüler Miniaturmodelle des Kirchturms der Babenhauser Pfarrkirche St. Andreas angefertigt.

Die Zusammenarbeit von Schulen und Firmen beim CNC-3-D-Druck trägt Früchte

Die Zusammenarbeit der Anton-Fugger-Realschule und der Mittelschule Babenhausen mit den örtlichen Firmen SFB Schwäbi-sche Formdrehteile und Kößler Technologie ist weiter gewachsen. „Sie hat sich vom kleinen Wahlfach CNC-3-D-Druck zur festen Institution an beiden Schulen entwickelt“, freut sich Realschuldirektor Martin Rister. Mittlerweile sei diese Kooperation ein überregionales Leuchtturmprojekt, das zeige, wie Schule und Wirtschaft hinsichtlich Ausbildung und Qualifikation an einem Strang ziehen können.

Gestartet wurde die Zusammenarbeit der Babenhauser Schulen mit den Firmen zu Beginn des Schuljahrs 2013/14 mit der Einführung des Wahlfachs CNC-3-D-Druck. Um dieses Gemeinschaftsprojekt, bei dem technisches Wissen vermittelt wird, verwirklichen zu können, hatten die beiden Unternehmen gemeinsam einen 3-D-Drucker finanziert. Im Rahmen der Wahlfachstunden in zweiwöchigem Rhythmus konnten die in zwei Gruppen aufgeteilten Neuntklässler beider Schulen praxisorientiert in die CNC-Technologie und die Ausbildungsberufe Industrie- und Zerspanungsmechaniker hineinschnuppern. Auf dem Programm des teilweise in den Lehrwerkstätten der Firmen stattfindenden Wahlfachunterrichts stehen Zeichnen, Programmieren und Ausdrucken von dreidimensionalen Werkstücken.

Im Schuljahr 2014/15 habe sich die Zahl der an diesem Projekt interessierten Jugendlichen von Realschule und Mittelschule gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt, so Direktor Rister. Dank der Unterstützung der Firmen Kößler Technologie und SFB Schwäbische Formdrehteile und deren Ausbildungsleiter Andreas Gilke und Peter Plaschke hätten die Wahlfach-Schüler an zwei vollen Schultagen in beiden Firmen die CNC-Technik als allgemeine und berufliche Bildung kennenlernen dürfen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit Begeisterung haben die Real- und Mittelschüler vor Kurzem Miniaturmodelle des Kirchturms der Babenhauser Pfarrkirche St. Andreas angefertigt. „Die Lehrlingsausbilder und Azubis von SFB und Kößler sind uns beim Drehen und Fräsen der Werkstücke hilfreich und beratend zur Seite gestanden“, berichten die Realschülerinnen Aileen Zinsler und Annika Bail. Wie ihre Mitschüler sind sie stolz auf die aus Metall und Kunststoff gefertigten dekorativen Türmchen.

Für Realschuldirektor Rister bildet die Kooperation beider Schulen mit den örtlichen Firmen einen weiteren zukunftsweisenden Baustein für die Ausbildungsqualität am Babenhauser Schulzentrum. „Die sich in den heimischen Unternehmen bietenden Möglichkeiten zeigen auf, dass berufliche und akademische Bildung als gleichwertig betrachtet werden müssen“, sagt er. Viele Real- und Mittelschüler hätten mittlerweile erkannt, dass ihnen die Industriebetriebe vor Ort oftmals größere Chancen bieten können als akademische Berufe, für die sie häufig die Heimat verlassen müssen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren