1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wasserdoktor Sebastian Kneipp erscheint im Babenhauser Café Fahrenschon

Babenhausen

10.05.2019

Wasserdoktor Sebastian Kneipp erscheint im Babenhauser Café Fahrenschon

Fred Strittmatter überzeugt als Sebastian Kneipp.
Bild: Claudia Bader

Fred Strittmatter bringt sein beliebtes Ein-Mann-Stück über den Wasserdoktor im Rahmen der Babenhauser Kulturtage einmal mehr in der Region auf die Bühne.

„Haltet das Bild des Würdigen fest!“ steht im Nachruf des am 17. Juni 1897 in Bad Wörishofen verstorbenen Pfarrers Sebastian Kneipp. Schauspieler Fred Strittmatter nimmt diese Aufforderung ernst. Nachdem er die Premiere seines Ein-Mann-Stücks bereits im Jahr 2011 auf die Bühne des Theaters am Espach gebracht hat, fesselte er damit auf vielen Schauplätzen unzählige Besucher. Im Rahmen der Babenhauser Kulturtage ist der Schauspieler einmal mehr in der Region zu sehen und holt den berühmten Unterallgäuer Wasserdoktor ins Café Fahrenschon.

„Es ist erstaunlich, welchen Erfolg der Heimgegangene mit seinen einfachen Mitteln hatte“, resümierte Strittmatter, ehe er das Leben Kneipps nicht nur spielte, sondern mit trefflicher Mimik und Gestik lebte. Beginnend mit der Beerdigung des berühmten Pfarrers in Bad Wörishofen schlug der gebürtige Schweizer Schauspieler den Bogen zur Kindheit des armen Webersohns. Die Zuhörer konnten nachvollziehen, für wie demütigend der Bub es damals empfunden haben musste, zur Kommunion ein aus dem Hochzeitskleid der Mutter geschneidertes Gewand zu tragen: „So geht es den Armen.“

Bäder in der eiskalten Donau machten Kneipp wieder gesund

Mit Willensstärke und Durchhaltevermögen kam Kneipp seinem Wunsch, Geistlicher zu werden, immer näher. Nachdem die Mutter verstorben sowie das Elternhaus abgebrannt war, nahm sich Kaplan Matthias Merkle in Bad Grönenbach des mittlerweile 20-Jährigen an. Doch der Freude über die Aufnahme am Gymnasium folgten während der Studienzeit in Dillingen immer wieder Erkrankungen des jungen Mannes. Nach mehrfachem Bad in der eiskalten Donau wurde Kneipp aber gesund und konnte sich endlich den Traum erfüllen, Geistlicher zu werden. Dies symbolisierte Fred Strittmatter auf der Bühne, indem er sich eine Soutane mitsamt priesterlicher Kopfbedeckung überstreift.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Mit nur wenigen Requisiten – Strittmatter braucht für seine Aufführung lediglich Tisch, Stuhl und Kleiderständer – dafür aber vielen Originalzitaten machte der Schauspieler auch die Gerichtsverhandlung im Café Fahrenschon erlebbar. 1854 musste sich der Wasserdoktor wegen Kurpfuscherei vor dem Königlichen Amtsgericht in Babenhausen verantworten.

Worüber Kneipp in Babenhausen den Kopf schütteln würde

Bei der Schilderung von Kneipps Audienz bei Papst Leo XIII. in Rom hatten die Besucher das Gefühl, da stehe der leibhaftige Sebastian Kneipp vor ihnen. „Dieser würde sich wundern, wenn er Menschen sieht, die mit klappernden Stöcken durch Wald und Flur laufen“, sagte Strittmatter. Und weiter sagte er: „Noch weniger verstehen könnte Kneipp, dass die Eröffnung der Babenhauser Wassertretanlage vor einigen Jahren wegen schlechter Wetterprognosen ausgefallen ist.“

Info: Am kommenden Freitag, 17. Mai, präsentiert Fred Strittmatter sein „Kneipp-Solo“ im Rahmen des Kneipp-Eventtags um 10 Uhr auf der großen Freilichtbühne bei der Bundesgartenschau in Heilbronn.

Viele Babenhauser haben in dieser Woche auch Heimatforscher Dieter Spindler auf seiner letzten Stadtführung begleitet: Heimatforscher Dieter Spindler verabschiedet sich im Regen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren