Newsticker
Konstituierende Sitzung des Bundestages: Schäuble mahnt rasche Änderung des Wahlrechts an
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Weißenhorn: Die Streetworkerin verabschiedet sich aus Weißenhorn

Weißenhorn
06.10.2021

Die Streetworkerin verabschiedet sich aus Weißenhorn

Seit November 2019 ist Jelka Ackermann als Streetworkerin in Weißenhorn tätig. Nach zwei Jahren wird sie die Region verlassen und eine neue Stelle antreten.
Foto: Jens Noll

Plus Jelka Ackermann hat das Angebot der aufsuchenden Jugendarbeit in Weißenhorn aufgebaut. Zum Ende ihrer Tätigkeit spricht sie über Erfolge und Hemmnisse.

Sie hat unzählige Runden durch Weißenhorn gedreht, dabei beliebte Treffpunkte aufgesucht. Sie ist mit vielen jungen Menschen ins Gespräch gekommen, hat sie an Beratungsangebote weitervermittelt. Nach zwei Jahren wird Jelka Ackermann allerdings ihre Tätigkeit in der Fuggerstadt beenden. Auf eigenen Wunsch wird die 25-Jährige auch ihren bisherigen Arbeitgeber und die Region verlassen und in Sachsen-Anhalt eine neue Stelle im Bereich Jugendarbeit antreten. Zum Abschluss hat die Streetworkerin dem Hauptausschuss am Montagabend einen Bericht präsentiert, der aufzeigt, was gut und was weniger gut lief. Das Gremium stellte ihr ein gutes Zeugnis aus und lobte sie für ihren Einsatz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.