Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Weißenhorn: Hotelverkauf in Weißenhorn: Die Bürger der Stadt hoffen auf ein Comeback des „Löwen“

Weißenhorn
15.05.2021

Hotelverkauf in Weißenhorn: Die Bürger der Stadt hoffen auf ein Comeback des „Löwen“

Ende Juli 2018 schloss der Gasthof zum Löwen in der Weißenhorner Altstadt, jetzt gibt die Eigentümerfamilie auch den Hotelbetrieb auf. Ob ein Gastronom die Immobilie kauft, ist unklar.
Foto: Alexander Kaya

Plus Es ist nicht ausgeschlossen, dass aus dem "Hotel zum Löwen" in Weißenhorn ein Wohnhaus wird. Doch das würde der Innenstadt massiv schaden.

Während in anderen Regionen Bayerns und Deutschlands die Außengastronomie wieder öffnen darf, müssen sich die Menschen in unserer Region noch gedulden. Beim Blick auf die maßgeblichen Inzidenzwerte kommen neben der Vorfreude auf frisch gezapftes Bier und köstliches Essen aber auch ungute Gefühle auf: Wie viele Restaurants werden die Corona-Krise langfristig überleben? Wie viele Betriebe müssen aufgeben? Einige Gastronomen und Hoteliers haben bereits die Reißleine gezogen. Der Gasthof zum Löwen in Weißenhorn stellte schon vor Corona wegen Personalmangels den Betrieb ein. Jetzt gibt die Familie Ländle auch das Drei-Sterne-Hotel in der Altstadt auf. Ist das das Ende des Traditionshauses? Hoffentlich nicht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.