1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wenn Nachwuchstalente in Buch aufeinandertreffen

Buch

21.11.2018

Wenn Nachwuchstalente in Buch aufeinandertreffen

Der musikalische Leiter Rupert Maierl (links) führte die Nachwuchsspieler der Musikausbildung im Rothtal gekonnt durchs Programm.
Bild: Brumbach

In Buch haben gleich drei verschiedene Gruppen ihr Können vor 250 Zuhörern gezeigt. Und das kam gut an.

Junge Nachwuchstalente sind vor Kurzem in der Rothtalhalle in Buch aufeinandergetroffen und haben ihr Bestes vor rund 250 Zuschauern gegeben. Die Musikausbildung im Rothtal, kurz MiR, hatte das Jugendkonzert organisiert, zu dem junge Musiker aus der gesamten Umgebung kamen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mit dabei war etwa auch das Vorstufenorchester WABBs unter der Leitung von Krimhilde Dornbach. Hervorragend führte sie die Nachwuchsmusiker, die zu den Kapellen aus Weißenhorn, Attenhofen, Biberachzell, Bubenhausen und Wallenhausen gehören, durch die schwierigen Stücke. Zu Beginn der Veranstaltung hatte Roland Biesenberger, der Vorsitzende der MiR, den Besuchern noch einen bunten Strauß musikalischer Stücke versprochen. Mit „Siyahamba“, „Sun Calyso“ und „Coconut Song“ erfüllte die WABBs dieses Kriterium sofort. Beim „Beetle Boogie“ brach dann beim Publikum vollends das Eis und die Dirigentin ließ sich bei dem flotten Stück das „Hey“ aus den Zuschauerreihen zurufen.

Und auch das Jugendorchester der MiR zog die Zuhörer sofort in seinen Bann. „A Good Start“ von Luigi di Ghisallo bescherte dem Orchester anhaltenden Applaus. Es sollte nicht der letzte sein, denn die Nachwuchsmusiker lieferten ein anspruchsvolles Programm mit „Checkpoint“, „Baby Elephant Walk“ und „Born to be Wild“ ab. Das Jugendorchester verstand also schon bestens sein Handwerk.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Konzert der jungen Musiker: Auch ein Chor war in der Halle

Beim Konzertnachmittag begrüßte Moderator Michael Rahn ebenso den Jugendchor Fortissimo aus Obenhausen. Wolfgang Förg begleitete die Stücke am Keyboard. Die moderne Liedauswahl des Chores kam beim Publikum ebenfalls gut an. Spätestens beim „Dear Future Husband“ mit Tanzeinlagen hatten die jungen Sängerinnen unter der Leitung von Ann-Kathrin Didovic und Sarah Markmann das Publikum gepackt.

Der krönende Abschluss war aber das Finalstück „We are the World“, welches vom Jugendorchester und vom Jugendchor zusammen vorgetragen wurde.

Musikalisch geht es auch in Illertissen zu: Am Samstag steht dort ein besonderes Konzert an. Denn: Die Illertisser Kirchenmusik ist mehr als nur Orgel und Chor

Und um klingende Schätze ging es in Babenhausen: Wo Musiker klingende Schätze finden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren