Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wer kennt junge Talente in Illertissen?

Illertissen

17.09.2018

Wer kennt junge Talente in Illertissen?

Einmal im Jahr vergibt die Stadt Illertissen ihre Jugendförderpreise (auch die Einradfahrer wurden schon ausgezeichnet). Für 2019 werden noch Vorschläge angenommen.
3 Bilder
Einmal im Jahr vergibt die Stadt Illertissen ihre Jugendförderpreise (auch die Einradfahrer wurden schon ausgezeichnet). Für 2019 werden noch Vorschläge angenommen.
Foto: Alexander Kaya

Im Frühjahr will die Stadt Illertissen wieder die Jugendförderpreise vergeben. Aber noch fehlen Vorschläge.

Ob im Sport, in der Musik oder durch soziales Engagement: Junge Leute zeigen in Illertissen viel Engagement, doch nicht immer wird das wahrgenommen. Das will die Stadt Illertissen mit dem Jugendförderpreis ändern, der 2014 ins Leben gerufen wurde im kommenden Jahr vierten Mal vergeben wird. An wen ist allerdings offen: Noch werden Preisträger gesucht. Vorschläge nimmt die Stadtverwaltung bis Ende September entgegen.

Freiwillige vor, lautet hier die Devise: „Nur keine falsche Bescheidenheit“, sagt Hauptamtsleiterin Kerstin Breymeier. Bislang wurden nur eine Hand voll Namen eingereicht. Viele weitere sollen dazukommen, bevor die Stadträte im Kulturausschuss Ende des Jahres die Nominierungen vornehmen.

Heuer gestaltet sich die Suche nach Preisträgern schwierig. Das liegt an den Statuten des Jugendpreises: Demnach kann eine Person oder Gruppe nur zwei Mal prämiert werden. „Wer also zum Beispiel zwei Auszeichnungen fürs das Einradfahren erhalten hat, bekommt keine dritte“, erklärt Breymaier. Viele junge Talente aus Illertissen seien bereits doppelt ausgezeichnet worden, gesucht werden „neue“ Leistungsträger.

Illertissen: Potenzial für junge Talente

Potenzial gibt es in der Vöhlinstadt, sagt Breymaier. Beim Jugendförderpreis gehe es darum, dieses zu erkennen. Alle Illertisser dürfen Vorschläge einreichen: Im Rathaus hofft man, dass sie von dem Recht bis Ende September regen Gebrauch machen. „Man muss ja nicht die eigenen Kinder oder Enkel nominieren“, sagt Breymaier. Sie habe Verständnis dafür, dass mancher das nicht will. Aber die Menschen sollten die Augen offen halten für tolle Leistungen von jungen Menschen in ihrem Umfeld – Nachbarn, Freunde, Bekannte.

Jugendförderpreis für soziales Engagement

Im Februar 2018 waren 18 Kinder und Jugendliche ausgezeichnet worden, darunter ein Mountainbiker, Cheerleaderinnen und ein damals zwölfjähriges Mädchen aus Afghanistan – es hatte innerhalb eines Jahres so gut Deutsch gelernt, dass es anderen Geflüchteten bei Übersetzungen helfen konnte. Geht es nach Breymaier, dann könnten solche Verdienste stärker in den Blickpunkt rücken: „Es muss nicht immer Sport sein, auch Ehrenamt und soziales Engagement sind preiswürdig.“

Prämiert werden junge Leute aus Illertissen und Umgebung, die nicht älter als 21 Jahre sind. Auch Gruppen und Mannschaften kommen in Betracht. Welche das am 1. Februar 2019 sein werden – das kommt nun auf die Vorschläge der Illertisser Bürger an.

Kontakt: Näheres bei Kerstin Breymaier, Telefon 07303/17242, Mail: breymaier@illertissen.de und bei Stadtjugendpflegerin Kathrin Grimm, Mail: grimm@illertrissen.de

Mehr über den Jugendförderpreis und junge Talente in Illertissen lesen Sie hier: Preise für Sprachgenies und Sportskanonen, Wenn Weltmeister aus Illertissen kommen und Im Rhönrad zum Erfolg.

Her mit den Vorschlägen: Warum die Unterstützung des Förderpreises wichtig ist - einen Kommentar von Redakteur Jens Carsten lesen Sie hier: Jugendförderpreis: Jetzt sind Vorschläge gefragt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren