1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. „Wir brauchen Tüftler und Schrauber“

Bellenberg

11.09.2017

„Wir brauchen Tüftler und Schrauber“

Der Bellenberger Unternehmer Wolfgang Schrapp (hier an einem Brunnen in Günzburg) kennt sich durch seine Landwirtschaft mit Schweinen aus.

Wolfgang Schrapp aus Bellenberg will für die Freien Wähler nach Berlin. Er setzt sich fürs Handwerk und fürs Ehrenamt ein.

Es ist zwar lange her, aber er hat auch schon mal seine Fäuste sprechen lassen – nachts auf einem Acker bei Bellenberg. Eine Motorradclique hatte einen Schwächeren drangsaliert, da bot Wolfgang Schrapp an, sie sollten sich doch mit ihm anlegen. Treffpunkt und Zeit waren vereinbart. Die Gang wählte die beiden Stärksten aus, die nacheinander antraten. Dann ging die wilde Rauferei los. „Als meine Mutter mich am nächsten Morgen gefragt hat, warum meine Hände so geschwollen sind, habe ich von einem Arbeitsunfall erzählt. Sie kennt bis heute den wahren Grund nicht“, sagt der 59 Jahre alte Unternehmer, der sich im Februar entschlossen hat, für die Freien Wähler als Direktkandidat bei der Bundestagswahl anzutreten.

„Ungerechtigkeit vertrag’ ich gar nicht“, sagt der Zimmerer- und Dachdeckermeister, der heute in seinem Betrieb Verantwortung für 60 Mitarbeiter trägt. Körperliche Auseinandersetzungen sind für den ehemaligen Ringer nicht mehr die Folge. Aber bei einem Thema wie „Mindestlohn“ habe er einen „dicken Hals“ bekommen. „So eine Diskussion darf in Deutschland gar nicht geführt werden. Wer wochentags jeden Tag acht Stunden arbeitet, muss genügend verdienen, um seine Familie ernähren zu können“, sagt Schrapp.

Als er 29 Jahre alt war, ist der zweifache Vater und Großvater angesprochen worden, ob er sich nicht politisch für die Freien Wähler einsetzen wolle. Die Anwerbung des „Freigeistes“, wie Schrapp sich selbst empfindet, war erfolgreich. Und in seinem Heimatort kam der Mann, der in Zaiertshofen (Kreis Unterallgäu) nebenher noch einen Bauernhof betreibt, 1990 in den Gemeinderat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bereits auf der kommunalen Ebene habe er gemerkt, wie wichtig es ist, über die Wahlperiode hinaus zu blicken. „Damals habe ich in einem Lageplan 14 Häuser weiß angemalt. Wenn die einmal zum Verkauf stehen, sollte die Gemeinde überlegen, für die weitere Ortsentwicklung die Gebäude und den Grund zu kaufen.“ Nach einem Vierteljahrhundert sei es in zwölf Fällen genauso gekommen. Dieser lange Atem sei in der häufig von Lobbyinteressen beeinflussten Politik eher selten anzutreffen, bedauert der Vorsitzende des ASV Bellenberg, der seit 2014 auch im Neu-Ulmer Kreistag sitzt. Schrapp will dorthin, „wo entschieden wird“. Das ist für ihn die Bundespolitik.

Er möchte das Handwerk und das Ehrenamt stärken. Bildung in Deutschland sei heute zu kopflastig ausgerichtet. Gefragt seien neben Dichtern und Denkern „vor allem Tüftler und Schrauber“.

Er merkt als Firmenchef und als Vereinsboss, wie die Bürokratie immer mehr um sich greift. Die Zertifizierungswut bringe gar nichts. Und, um ein Dorffest zu organisieren, benötige man inzwischen einen Steuerberater. „Der Staat entlastet Menschen, die sich für Andere engagieren nicht, er belastet sie. Und das darf nicht sein.“

Schrapp hat aber auch eine Idee, wie junge Menschen, die der Staat mit Bildungseinrichtungen fördere, etwas zurückgeben könnten: mit einem verpflichtenden sozialen Jahr. Die Abschaffung der Wehrpflicht sei falsch gewesen. Seine Positionen vertritt Schrapp in der letzten Phase des Wahlkampfes an Infoständen. Am Freitag war er in Senden, am vergangenen Samstag in Neu-Ulm.

Ein kurzes Gespräch fand seinerzeit auch auf dem Acker nahe Bellenberg statt. Nachdem Schrapp den ersten Motorradrocker vermöbelt hatte, ging ein „noch härterer Brocken“ auf ihn los. Die beiden einigten sich schließlich auf ein Remis.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20clb%2033.jpg.tif
Babenhausen

Wo Musiker klingende Schätze finden

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket