1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wo Illertissen bei Youtube spitze ist

15 Jahre Youtube

13.02.2020

Wo Illertissen bei Youtube spitze ist

Youtube wird 15: Illertissen ist mit einer ganzen Reihe an Videos auf der Plattform vertreten.
Bild: Sebastian Kahnert, dpa

Plus Am Samstag hat die Videoplattform 15. Geburtstag - und auch Illertissen ist auf Youtube stark vertreten. Wir haben uns erfolgreiche und kuriose Clips näher angeschaut.

Sie ist erst 15 Jahre alt – und doch aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken: Die Videoplattform Youtube feiert diesen Samstag Geburtstag. Im Februar 2005 wurde der erste Clip hochgeladen, seitdem hat sich die Plattform zu einem Sammelsurium von Interessantem und Banalem, Ernsthaftem und Abstrusem entwickelt. Und natürlich ist auch Illertissen mit einer ganzen Reihe von Videos vertreten. Wir haben uns die Highlights genauer angesehen.

Illertissen bei Youtube: Der Sport liegt an der Spitze

Die Treppchenplätze belegt dabei eindeutig der Sport. Die mit Abstand größte Zahl an Aufrufen unter den Videos mit dem Schlagwort „Illertissen“ hat der knapp einminütige Clip „Illertissen spielt International“ vom Ein-Mann-Fanblock des FV Illertissen im Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth im Mai 2013.

Knapp 667.000 Aufrufe hat das Video – die beiden Nachfolge-Film mit dem Trommler-Fan und die begeisterten Illertisser Kicker bringen es immerhin noch auf fünfstellige Aufrufe.

Der Illertisser Trommler hat auch dem Youtube-Kanal des Bayerischen Fußballverbands viele Klicks beschert: Das Video von BFV.tv belegt mit gut 181.000 Aufrufen den zweiten Platz im Illertissen-Ranking, und auch der drittplatzierte Clip ist „Illertissen spielt international“ gewidmet – ein Beitrag des Bayerischen Rundfunks hat es ebenfalls weit nach vorne geschafft.

Aber Illertissen ist auf der Videoplattform noch mehr als nur Fußball. Wer möchte, kann per Video die beiden Rutschen im Freizeitbad Nautilla testen (sowohl die große Röhre als auch die kleine Rutsche im Kinderbecken). Immerhin knapp 24.000 Mal wurde die 50-sekündige Rutschpartie angeklickt, die Kinderrutsche interessierte immerhin noch fast 6500 Nutzer.

Kulturgenuss statt Wasserspaß kommt ebenfalls an bei den Youtube-Nutzern: Das Carillion in der St. Martins-Kirche bringt es auf etwa 20.000 Aufrufe.

Dass Youtube als Werbeplattform funktioniert haben nicht nur Illertisser Firmen wie die Vogtmühlen mit gleich mehreren Videobeiträgen über ihre Produktion und Produkte verstanden. Einen Imagefilm des Kollegs der Schulbrüder kann man sich ebenso anschauen.

Erstes und letztes Video vom Nautilla vor acht Jahren

Das städtische Nautilla hat seine eigene Karriere auf Youtube übrigens schnell wieder beendet: Der Kanal hat gerade einmal einen einzigen 25 Sekunden langen Clip zu bieten, der vor acht Jahren hochgeladen wurde. Seitdem ist nichts mehr passiert – und die elf Abonnenten des Nautilla-Kanals sitzen auf dem Trockenen.

Im derzeitigen Kommunalwahlkampf setzen auch die Parteien auf die Plattform: Angefangen haben die Freien Wähler mit ihrem Video unter dem Titel „Weil es Dein Illertissen ist“. Innerhalb von vier Wochen wurde der Clip 2403 Mal aufgerufen.

Die SPD startete bereits im vergangenen Sommer mit einem „Illertissen live“-Video von Wolfgang Ostermann, dem Dritten Bürgermeister der Stadt. Seit knapp zwei Wochen werben die Sozialdemokraten unter dem Motto „Illertissen weiterdenken“ für ihre Kandidaten. Stefanie Steinle fungiert als Sprecherin und stellt sich und ihre Kollegen auf der Stadtratsliste vor – bislang hat der Clip allerdings erst knapp 200 Aufrufe.

Und natürlich sind die Illertisser auch dann dabei, wenn es darum geht, aktuellen Trends zu folgen. Vor einigen Jahren war es der „Harlem Shake“, ein Tanz, den natürlich auch verkleidete Illertisser mitten auf dem Marktplatz der Stadt aufgeführt haben.

Wer aber darf den Titel des Youtube-Pioniers in Sachen Illertissen für sich beanspruchen? Es ist der User mit dem Namen ATLine84. Sei Video vom 18. August 2007 zeigt einen Großbrand in einem Illertisser Kühlhaus und die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die sich auf den Weg dorthin machen. 32.870 Aufrufe hatte der Streifen bis Mitte dieser Woche. Die Youtubekarriere des Kanals hat der Film allerdings nicht befeuert – es ist seitdem das einzige Video geblieben, das der Nutzer hochgeladen hat.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren