Newsticker
RKI registriert 64.510 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 442,7
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Wo der Todesengel des Islam das Treppenhaus putzte

05.03.2010

Wo der Todesengel des Islam das Treppenhaus putzte

Neu-Ulm/Ulm Der Junge aus gutem Haus, der im Namen Allahs den Massenmord plante, hat die Kehrwoche immer zuverlässig erledigt. Hinter der weiß gestrichenen Tür eines Mehrfamilienhauses lebte er im Ulmer Ortsteil Böfingen. Gerade ist Julia D. in die ehemalige Wohnung von Fritz Gelowicz eingezogen, der gestern zu zwölf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt wurde. Für die Richter war er der Kopf der "Sauerland-Gruppe", die 150 amerikanische Militärangehörige töten wollte. Dass in ihrer 46-Quadratmeter-Wohnung einmal ein von Hass erfüllter Terrorist gewohnt hat, davon wusste die junge Frau bislang nichts. Die Nachbarn - fünf weitere Wohnungen hat das Haus - haben Fritz Gelowicz nie erwähnt. Ausgerechnet hier, in der ruhigen Gegend, wo viele Familien leben, soll einer ein ungeheures Blutbad geplant haben. Julia D. kann es kaum fassen. Kleines Schlafzimmer, heller Wohnraum mit Gartenblick, beigefarbene Steingutfliesen am Boden, hellbraune Holzdecke - so wohnte der zum Islam konvertierte Gelowicz, als er längst mit fanatischen Terrorgedanken schwanger ging.

Ein Hausbewohner aus dem Stock darüber, wo es streng nach Katzenfutter riecht, kann sich noch an Gelowicz erinnern. Ganz normal habe der ausgesehen, zurückgezogen gelebt und kaum Kontakt zu den anderen Mietern gehabt. Probleme habe es nie mit Gelowicz und seiner Frau gegeben. Zuverlässig hat sich der an den Putzplan gehalten, alle sechs Wochen war er dran, Treppenhaus, Keller, da gab es nichts zu sagen. "Doch wer so viele Menschen umbringen wollte, für den sind zwölf Jahre Haft viel zu wenig", findet der ehemalige Hausgenosse.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.