Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht

Konzert

18.03.2015

Wohltönend wohltätig

2 Bilder

„Volles Rohr Böhmisch“ spielt am Sonntag zugunsten der „Kartei der Not“

„Für jeden Liebhaber der böhmischen Musik ist etwas dabei“, freut sich Toni Nadler, Kapellmeister der Formation „Volles Rohr Böhmisch“. Er hat nun das endgültige Programm für das Benefizkonzert zusammengestellt, das am Sonntag, 22. März, um 18 Uhr im Vöhringer Kulturzentrum „Wolfgang-Eychmüller-Haus“ stattfindet.

Wieder einmal lassen die Vollblutmusiker aus dem Landkreis Neu-Ulm und der Nachbarschaft ihre Instrumente zugunsten des Leserhilfswerks unserer Heimatzeitung, der „Kartei der Not“, erklingen, sodass sie nicht nur wohltönend, sondern auch wohltätig auf der Bühne stehen. Die Erinnerung an zwei Großmeister der so beliebten böhmischen Blasmusik beherrscht die Vortragsfolge: Vor 90 Jahren wurde Ernst Mosch geboren, der mit seinen „Original Egerländer Musikanten“ stilprägend wirkte, und zehn Jahre später kam Hubert Wolf zur Welt, der mit seinen „Original Böhmerländern“ lange Zeit die Blasmusikfreunde erfreute. So werden die Glanzstücke, aber auch seltener zu hörende Werke dieser beiden böhmischen Star-Komponisten und -Dirigenten auf dem Programm stehen.

Dazu hat Toni Nadler seinen Leuten aber auch einen bunten Querschnitt durch die besten Polkas, Walzer und Märsche der jungen aktuellen Komponisten-Generation, von Alexander Pfluger („Schwindlige 15“) bis Martin Scharnagl („Viera Blech“) auf die Notenpulte gelegt, sodass für jeden Musikfreund etwas dabei sein wird, wenn das Konzert mit der Polka „Streicheleinheiten“ und dem Kurt-Gäble-Bravourmarsch „Salemonia“ eröffnet wird.

Aufgelockert wird die Musikfolge von vier jeweils etwa acht Minuten dauernden Textbeiträgen der „Krauthäfa“. Darunter verbergen sich die zwei vor allem auch im benachbarten württembergischen Raum bekannten schwäbischen Mundart-Sprecherinnen und Autorinnen Marlies Grötzinger und Maria Störk.

So dürfte alles vorbereitet sein, um dem Publikum einen vergnüglichen Abend zu bereiten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren