1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wohnwagengespann kommt von der A7 ab und landet im Graben

Altenstadt

10.02.2019

Wohnwagengespann kommt von der A7 ab und landet im Graben

Bild: Wilhelm Schmid

Es sah spektakulär aus, aber verletzt wurde glücklicherweise niemand: Ein Auto mit Wohnwagen ist am frühen Samstagabend auf der Autobahn nahe Altenstadt ins Schleudern geraten.

Um kurz nach 18 Uhr war das Wohnwagengespann auf der A7 in Richtung Süden unterwegs. Auf der Gefällstrecke vor der Ausfahrt Altenstadt wurden das Zugfahrzeug - ein Auto der Marke Kia - und der Anhänger zu schnell. Der Wohnwagen schaukelte sich auf, sodass der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor. Es schleuderte von der rechten Fahrbahn aus über die Ausfahrspur, das anschließende Gründreieck und die Einfahrspur. Am Grabenrand der Einfahrt in Richtung Süden blieb es hängen. Sowohl das Zugfahrzeug als auch der Wohnwagen kamen dort zum Stehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Insassen - eine vierköpfige Familie aus dem nordrhein-westfälischen Landkreis Siegen-Wittgenstein - blieben unverletzt. Sie wurden vorläufig in der Raststätte Illertal-West untergebracht. Für die gut zwei Stunden dauernde Bergung rückten zwei Abschleppfahrzeuge an. Während dieser Zeit wurde die A7-Einfahrt in Richtung Süden gesperrt.

Entgegen erster Meldungen war der Verkehr auf der Autobahn selbst nicht beeinträchtigt. Die Polizei konnte die Höhe des Sachschadens am Sonntag noch nicht angeben.

Lesen Sie außerdem: Vorfahrt missachtet: Unfall mit 10000 Euro Schaden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren