Newsticker
RKI meldet 455 Neuinfektionen - Inzidenz liegt bei 8,0
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Zaiertshofen: Warum eine junge Frau in einem 18-Quadratmeter-Haus wohnen will

Zaiertshofen
26.04.2019

Warum eine junge Frau in einem 18-Quadratmeter-Haus wohnen will

Melanie Strobel will in einem Tiny House wohnen – einem winzigen Haus also. Es soll im Kettershauser Ortsteil Zaiertshofen stehen, mit Blick ins Grüne.
3 Bilder
Melanie Strobel will in einem Tiny House wohnen – einem winzigen Haus also. Es soll im Kettershauser Ortsteil Zaiertshofen stehen, mit Blick ins Grüne.
Foto: Sabrina Schatz

Plus Schlafen, duschen, kochen auf 18 Quadratmetern: Vielen wäre das wohl ein Graus. Melanie Strobel hat sich dafür entschieden, in einem sogenannten Tiny House in Zaiertshofen zu wohnen. Wir haben die 29-Jährige besucht.

Ein Leben auf 18 Quadratmetern – kochen, schlafen, duschen, Gäste empfangen. Für viele kaum vorstellbar, vor allem auf dem Land, wo das Einfamilienhaus mit Doppelgarage und Partykeller für so manchen ein Lebensziel zu sein scheint. Nicht so für Melanie Strobel. Die 29-Jährige hat beschlossen, künftig auf engstem Raum zu wohnen: in einem Tiny House (deutsch: winziges Haus). Rund neun Meter ist es lang, zweieinhalb breit. Das Häuschen auf einem Anhänger wird in Zaiertshofen stehen, auf dem Gelände des Ferien- und Kräuterlandhofs Spaun, der ihren Verwandten gehört. Eine Schreinerei im baden-württembergischen Gutenzell soll es in ein paar Wochen liefern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.