Newsticker

Neue Corona-Strategie: Spahn plant Fieberambulanzen für die kalte Jahreszeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Zuschuss für die Sakristeiin Oberroth

16.06.2018

Zuschuss für die Sakristeiin Oberroth

Kirche war Thema

Die Bauarbeiten für die Einrichtung einer Kleinkindgruppe im Kindergarten in Oberroth verzögern sich. Deshalb soll zum 1. September zunächst nur mit einer provisorischen Gruppe gestartet werden. Das wurde in der Sitzung des Gemeinderats bekannt gegeben. Laut Bürgermeister Willibold Graf liegen für diese bereits genügend Anmeldungen vor. Das von der Kindergartenleitung ausgewählte Mobiliar sowie Einrichtungsgegenstände werden bereits beschafft, beschloss der Gemeinderat. Gekauft werden diverse Möbel und Ausrüstungsgegenstände zum Preis von 8185 Euro, zwei Betten und eine Kugelbahn für 356 Euro sowie ein Sofa für 539 Euro.

Ein weiteres Thema war die Kirche: Die von der katholischen Kirchenverwaltung beschlossenen Sanierungsarbeiten an der Sakristei der Pfarrkirche St. Stephan unterstützt die Gemeinde mit 8000 Euro. Bei den von der Bischöflichen Finanzkammer ermittelten Gesamtkosten in Höhe von 80000 Euro. Da zum Zeitpunkt des Antrags die Haushaltsplanung für das laufende Jahr bereits abgeschlossen war, verfüge die Gemeinde aktuell nur über geringe freie Finanzmittel, informierte Bürgermeister Graf. Schließlich sei wegen der bereits begonnenen Erschließung des Baugebiets „Zum Pestkreuz“, dem Bau der Freizeitanlage sowie dem Kindergartenanbau eine nicht unerhebliche Darlehensaufnahme erforderlich. Deshalb könne der Zuschuss für die Sakristei-Sanierung wohl erst im 2019 erfolgen.

Aufgrund des großen Zuspruchs im Jahr 2017 soll voraussichtlich am 25. Oktober 2019 wieder ein Kinder- und Mitmachkonzert mit Mike Müllerbauer stattfinden, entschied der Gemeinderat. Um den Veranstaltungsbesuchern einen möglichst günstigen Eintrittspreis anbieten zu können, hat Initiatorin Conny Pistel-Pfeiffer bereits Spendenzusagen in Höhe von 1500 Euro eingeholt, sagte der Bürgermeister. An Honorarkosten fallen rund 1800 Euro sowie weitere Nebenkosten an, hieß es während der Sitzung. Ein möglicher Gewinn aus der Veranstaltung soll dem örtlichen Kindergarten zugutekommen. (clb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren