Newsticker
Bundestag debattiert über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Altenstadt: Abkochgebot für Altenstadter Trinkwasser ist aufgehoben

Altenstadt
14.01.2022

Abkochgebot für Altenstadter Trinkwasser ist aufgehoben

Ab sofort müssen die Altenstadter ihr Trinkwasser nicht mehr abkochen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Über mehrere Monate mussten die Bewohnerinnen und Bewohner in der Gemeinde Altenstadt ihr Trinkwasser abkochen. Jetzt ist das nicht mehr notwendig.

Einfach den Wasserhahn aufzudrehen und das daraus sprudelnde Nass zum Trinken, Kochen oder Zähneputzen zu verwenden, ist für uns selbstverständlich. Das war in Altenstadt für mehrere Monate nicht möglich, da Keime im Trinkwasser nachgewiesen worden waren. Entsprechend große war der Frust bei manchen Altenstadtern. Jetzt scheint das Problem endlich gelöst zu sein.

Wie die Verwaltungsgemeinschaft in einem Schreiben mitteilt, wurde das Abkochgebot für das Altenstadter Trinkwasser per Bescheid des Staatlichen Gesundheitsdienstes im Landratsamt Neu-Ulm mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Das Wasser wird weiterhin prophylaktisch leicht gechlort. Somit können die Bewohnerinnen und Bewohner von jetzt an darauf verzichten, ihr Wasser aus dem Hahn vor der Verwendung abzukochen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.