Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Kommentar: Beim Müll muss die Trennung im Landkreis Neu-Ulm aufhören

Beim Müll muss die Trennung im Landkreis Neu-Ulm aufhören

Kommentar Von Rebekka Jakob
02.04.2022

Plus Seit fast 50 Jahren besteht der Kreis Neu-Ulm. Reicht ein halbes Jahrhundert nicht, um selbst so etwas Banales wie Abfallentsorgung gemeinsam anzugehen?

Dieses Jahr ist es genau 50 Jahre her, dass der Landkreis Neu-Ulm, der Großteil des Landkreises Illertissen und die kreisfreie Stadt Neu-Ulm durch die Gebietsreform zum neuen Illerkreis vereint wurden. Ein knappes Jahr später entstand daraus der Kreis Neu-Ulm. Fünf Jahrzehnte sind eine ganz schön lange Zeit, um zusammenzuwachsen. Zu Ende ist dieser Prozess offenbar auch nach einem halben Jahrhundert noch nicht. Denn gerade beim Thema Müll herrscht im Landkreis noch strikte Trennung. Und in den Köpfen ist diese auch noch nicht überwunden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.