Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Landkreis Neu-Ulm: Corona-Impfung für Kinder: In Neu-Ulm und Weißenhorn gibt es jetzt Impfstraßen

Landkreis Neu-Ulm
11.01.2022

Corona-Impfung für Kinder: In Neu-Ulm und Weißenhorn gibt es jetzt Impfstraßen

Eine Kinderimpfstraße wurde in der Impfstelle in Neu-Ulm aufgebaut.
Foto: Weidner, Landratsamt Neu-ulm

Für Kinder zwischen fünf und elf Jahren gibt es jetzt feste wöchentliche Termine. Ältere können auch in Illertissen noch kurzfristig Termine bekommen.

Für Kinder von fünf bis einschließlich elf Jahren gibt es ab jetzt feste wöchentliche Sondertermine für eine Corona-Impfung im Landkreis Neu-Ulm. Für die Kinder wurden eigene Impfstraßen eingerichtet.

Die Kinderimpfungen werden nach Auskunft des Landratsamts im Impfzentrum in Weißenhorn und in der Impfstelle in Neu-Ulm vorgenommen. Hier wurde jeweils extra eine Impfstraße speziell für Kinder eingerichtet. Bei den Erst- und Zweitimpfungen kommt der zugelassene Kinderimpfstoff von Biontech zum Einsatz.

Voraussetzung für eine Impfung ist, dass zu dem Impftermin das schriftliche Einverständnis des/der Sorgeberechtigten mitgebracht wird und ein Sorgeberechtigter das Kind begleitet. Vor der Impfung findet ein Aufklärungsgespräch mit einem Arzt statt.

  • Das Impfzentrum Weißenhorn im ehemaligen Feneberg-Supermarkt, Kammerlander Straße 1, bietet ab dem 12. Januar Kinderimpfungen immer am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 14 Uhr an.
  • Die Impfstelle Neu-Ulm (ehemaliger Sport-Sohn) in der Augsburger Straße 23 -25 startet mit den regelmäßigen Kinderimpfungen am 16. Januar, sonntags von 10 bis 15 Uhr.

Die Terminvereinbarung sollte nach Möglichkeit online erfolgen unter www.landkreis-nu.de/corona/Impfen oder telefonisch unter 07309/ 927 92 50 (Betreiber Huber Health Care). Die telefonische Terminvergabe ist Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr erreichbar.

Freie Impftermine in Neu-Ulm, Weißenhorn und Illertissen

Für ältere Impfwillige gibt es noch freie Impftermine im Landkreis Neu-Ulm. Damit haben aktuell auch Kurzentschlossene die Möglichkeit, kurzfristig einen Impftermin zu vereinbaren. Geimpft wird im Impfzentrum in Weißenhorn sowie den Impfstellen in Neu-Ulm und Illertissen. Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen sind ab zwölf Jahren möglich. Eine Auffrischungsimpfung kann vorgenommen werden, wenn die letzte Impfung mindestens drei Monate zurückliegt. Auffrischungsimpfungen sind ab zwölf Jahren möglich, die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt im Moment ab 18 Jahre.

Lesen Sie dazu auch

Wer den Vektor-basierten Impfstoff Janssen von Janssen-Cilag International (Johnson & Johnson) erhalten hat, brauchte bisher nur eine Impfstoffdosis zur Grundimmunisierung. Damit erhalten Personen, die einmal mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, auch weiterhin Zutritt nach 2G, heißt es aus dem Landratsamt Neu-Ulm. Zutritt zu 2G plus ohne Testnachweis ist nach einer Impfung mit Johnson & Johnson in Bayern nach Auskunft des Bayerischen Gesundheitsministeriums jedoch erst nach einer dritten Impfung möglich. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.