Newsticker
42 Staaten fordern Abzug russischer Truppen aus AKW Saporischschja
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Landkreis Neu-Ulm: Leere Häuser und Brachgrundstücke: Was lässt sich dagegen tun?

Landkreis Neu-Ulm
14.06.2022

Leere Häuser und Brachgrundstücke: Was lässt sich dagegen tun?

Aus alten Gebäuden, wie diesem Bauernhof in Messhofen, lässt sich einiges machen. In einer neuen Broschüre ist er als gelungenes Sanierungsbeispiel aufgeführt.
Foto: Alexander Kaya

Lokal In etlichen Orten im Landkreis Neu-Ulm gammeln leer stehende Gebäude vor sich hin. Eine Arbeitsgemeinschaft will die Besitzer nun dazu motivieren, Geld in die Hand zu nehmen.

Die Natur befindet sich im Landkreis Neu-Ulm auf dem Rückzug. In den vergangenen fünf Jahren schrumpfte die Vegetationsfläche jährlich um 43 Hektar, das entspricht jeweils etwa 100 Fußballfeldern. Dabei gäbe es in vielen Orten noch unbebaute Grundstücke oder leere Gebäude, die sich nutzen ließen, ohne neue Flächen zu verbrauchen. Die Besitzer müssten investieren, was viele derzeit aber einfach nicht wollen. Einen Motivationsschub soll nun eine Veranstaltung im südlichen Landkreis geben, bei der auch viel über Zuschüsse zu erfahren ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.