1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Aufsteiger grüßen von der Spitze

Bezirksliga-Stenos

09.09.2019

Aufsteiger grüßen von der Spitze

Söflingen dreht ein kurioses Spiel in Tiefenbach

Die Experten werden wohl recht behalten: Diese Saison der Fußball-Bezirksliga dürfte deutlich ausgeglichener verlaufen als die vergangene. Aktuell grüßen mit der TSG Söflingen und der SGM Aufheim/Holzschwang zwei Aufsteiger von der Tabellenspitze. Söflingen kam in Tiefenbach nach einem 0:2-Pausenrückstand noch zu einem furiosen 5:3-Sieg. Die eigentlichen Topfavoriten SSG Ulm (1:3 in Langenau) und TSV Blaustein (2:2 in Burlafingen) ließen Federn.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

TSV Langenau – SSG Ulm 99 3:1 (1:0). Der Ulmer Benedikt Walter handelte sich schon in der 27. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte ein. Langenau gelang durch Jannik Kräutter (34.) der Führungstreffer. Spätestens aber mit dem von Mehmet Levet verwandelten Foulelfer zum 2:1 (59.) wurde die Partie immer hektischer und hatte ihre unrühmlichen Höhepunkte in den Ampelkarten für SSG-Trainer Bernd Pfisterer (60.) und seinen Spieler Ruben Beneke (83.). Zwischenzeitlich hatten die Gäste durch Kevin Strobl ausgeglichen (54.). Louis Heinrich machte in der 89. Minute den Heimsieg des TSV klar.

SC Türkgücü Ulm – SC Staig 1:1 (1:1). Ugur Kiral (10.) schoss Türkgücü verdient in Front. Danach zeigten die Hausherren die altbekannten Schwächen im Abschluss. Staig kam durch Jonas Ott (32.) zum schmeichelhaften Ausgleich.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FC Burlafingen – TSV Blaustein 2:2 (1:1). Niklas Barabas schoss den FCB schnell in Front (7.), Marius Veith glich aus (17.). Nachdem Burlafingens Nebi Onay die Ampelkarte gesehen hatte (36.), nutzte Blaustein die Überzahl zum Treffer von Benjamin Passer (50.). Barabas war in der 90. Minute zum Ausgleich erfolgreich. Zuvor hatte allerdings Blausteins Michael Passer ebenfalls die Ampelkarte gesehen (82.).

SV Lonsee – SV Thalfingen 4:4 (1:2). Lonsee ging durch Simon Wörz in Front (11.), kassierte durch Ingo Golavsek (12.) aber postwendend den Ausgleich und das 1:2 durch Marc Breithaupt (39.). Reinhold Hildermann gelang der erneute Ausgleich (50.). Breithaupt mit einem Doppelschlag (60., 68.) schien die Partie für Thalfingen entschieden zu haben. Lonsee bewies jedoch Moral und kam durch Nick Uhlmann (77./FE.) und Simon Wörz (80.) doch noch zum Ausgleich.

FC Blaubeuren – SV Jungingen 1:1 (1:1). Blaubeuren konnte sein spielerisches Potenzial nicht umsetzen. Rafal Sledz (14.) besorgte die Führung, die aber Jungingens Julian Thierer (18.) schnell ausglich.

SV Tiefenbach – TSG Söflingen 3:5 (2:0). Tiefenbach führte durch die Tore von Manuel Moro (34.) und Elias Wekemann (38.) zur Pause viel zu knapp. Danach verpasste Söflingen dem sich in Sicherheit wiegenden SVT eine Breitseite. Sven Schindler (51.) und Mouinir Barray (54., 67.) drehten das Spiel. Schindler baute in der 70. Minute aus, bevor Wekemann den SVT wieder heranbrachte (75.). Ein Kontertreffer von Granit Hashani (88.) brachte die Entscheidung.

Srbija Ulm – SGM Aufheim/Holzschwang 0:0. Aufheim hatte Glück, dass Srbija zweimal am Pfosten scheiterte. (mis)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren