Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Ausrutscher soll Ausnahme bleiben

Basketball
18.11.2016

Ausrutscher soll Ausnahme bleiben

In der Ulmer Offensive war gegen Valencia vieles Stückwerk. Hier müht sich Augustine Rubit (am Ball) vergeblich gegen Luke Sikma und Viacheslav Kravtsov.
Foto: Horst Hörger

Gegen Valencia spielten die Ulmer ungewohnt schwach. Es ist aber davon auszugehen, dass sich das schon am Samstag in der Bundesliga wieder ändert

Ein stärkeres Kontrastprogramm ist schwerlich vorstellbar: Am Mittwoch die internationale Aufgabe gegen das europäische Schwergewicht Valencia und die klare 60:86-Niederlage, die dem Trainer der Basketballer von Ratiopharm Ulm gehörig die Laune verdorben hat. Thorsten Leibenath wurmt weniger das Ergebnis, als vielmehr die Einstellung einiger seiner Schützlinge: „Es ärgert mich, dass wir so wenige Jungs hatten, die wirklich gewinnen wollten. Natürlich hat Valencia eine verdammt gute Mannschaft. Aber ich glaube, dass wir gegen keinen Gegner chancenlos sind.“ Was die Ulmer ja nur eine Woche zuvor beim 103:77-Sieg gegen Jerusalem unter Beweis gestellt haben. Dass die Israelis ihrerseits ihr Eurocup-Spiel beim zweifachen Ulm-Bezwinger in Spanien gewonnen haben, ist ein Kuriosum, das nicht einmal ein absoluter Basketball-Fachmann wie Leibenath schlüssig erklären kann: „Vielleicht hat Jerusalem uns nicht so ernst genommen, wie Valencia das getan hat.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.